Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
ZTL von Mind Map: ZTL

1. Workshops

1.1. Mikrocontroller

1.1.1. Arduino

1.1.2. AVR Dude

1.1.3. Mikrocontroller stecken heute schon in fast jedem Gegenstand. Doch was Steckt hinter dieser Technik? Wie funktioniert es? Jeder der sich diese Frage einmal gestellt hat ist im ZTL genau richtig. Wir vermitteln Grundlagen zur Mikrocontroller Technik.

1.2. Programmiersprachen

1.2.1. Ansi C

1.2.2. Node JS

1.2.3. Bash

1.2.4. Programmieren gilt oft als Königsdisziplin der Ingenieurwissenschaften. Dieses Mysterium ist jedoch nicht so Kompliziert wie viele denken. Jeder ist in der Lage sich dieses Wissen anzueignen, wir zeigen wie es geht.

1.3. Netzwerk

1.3.1. Funknetzwerke

1.3.2. Topologien

1.3.3. Netzwerke sind mehr als nur der Weg vom Smartphone ins Internet. Netzwerke sind komplexe Infrastrukturen unserer modernen Welt. Die Technik dahinter ist unser Spezialgebiet.

1.4. 3D-Druck

1.4.1. Erstellen von Modellen

1.4.1.1. Fusion360

1.4.2. Ein Teil der Kaffeemaschine ist abgebrochen. Das Richtige Teil ist schwer zu finden oder nicht mehr verfügbar. Was nun? Warum nicht einfach selbst zeichnen und danach Ausdrucken. im ZTL wird das möglich. Wir versuchen defekte Geräte nicht wegzuwerfen sonder wir reparieren sie.

1.5. Betriebssysteme

1.5.1. Linux

1.5.1.1. Raspberry Pi

1.5.2. MacOS

1.6. Elektronik

1.6.1. Platinen Planung

1.6.2. Schaltungen

1.6.3. Schützschaltungen

1.6.4. Logikschaltungen+Bausteine

1.6.5. Simulationen mit Spice/LTSpice

1.6.6. Bauteilkunde

1.7. Hacken

1.7.1. Holz

1.7.2. Software

1.8. IT

1.8.1. VPN-Server

1.8.1.1. OpenVPN

1.8.2. Cloud Server

1.8.2.1. OwnCloud

1.8.2.2. NectCloud

1.8.2.3. AWS

1.8.3. Webserver

1.8.3.1. Nginx

1.8.3.2. Apache

1.8.4. NAS

1.8.5. Virtualisierung

1.8.5.1. ProxMox

1.8.5.2. VmWare

1.8.6. Backup

1.8.7. MediaCenter

1.8.7.1. Kodi

1.8.8. Informationstechnologie kurz IT ist seit den 80er Jahren das Schlagwort der Industrie. Aber nicht nur große Konzerne nutzen diese Technologie. Wir zeigen wie man jede menge Spaß mit dieser Technik haben kann.

1.9. IoT

1.9.1. Hausautomatisierung

1.9.1.1. FHEM

1.9.1.2. OpenHAB

1.9.2. MQTT

1.9.3. NodeRed

1.9.4. RaspberryPi

1.9.5. Das Internet of Thing ist ein Schlagwort das in allen Medien zu finden ist. Hier hat man die Möglichkeit das Thema zu verstehen und vielleicht auch selbst zu entwickeln.

1.10. Dies + Das

1.10.1. Zahlensysteme

1.10.2. Logik / Verknuepfungen / Bool'sche Algebra

1.10.3. SDR

1.10.4. Metallgiesen

1.11. Im ZTL werden unregelmäßig Workshops stattfinden, die von den Mitgliedern organisierte Vorstellungen, dienen dem Wissenstransfer untereinander. Jeder kann etwas von den anderen Lernen.

1.12. Recycling und Upcycling

1.12.1. Recycling und Upcycling - aus alt mach neu! Wegwerfen und neu Kaufen kann jeder Wir bauen aus alten oder defekten Gegenständen neue Dinge. Ob Kunst oder Nutzgegenstände. So wird aus einem Ventilator eine Leuchtanzeige oder aus einer Palette ein Sofa.

2. Werkstatt

2.1. Elektronik

2.1.1. Lötstation

2.1.2. Oszilloskop

2.1.3. logikanalysator

2.1.4. Bauteile

2.2. Holz

2.3. Metall

2.3.1. Fahrradteile ?

2.4. Zuhause ist kein platz für eine Werkbank und die passenden Werkzeuge? Die Anschaffung eines Werkzeugs für ein einzelnes Projekt lohnt sich nicht? Im ZTL könnte es verfügbar sein.

3. Räume

3.1. Konferenzräume

3.1.1. Tische

3.1.2. Beamer

3.1.3. Whiteboard

3.1.4. Platz für Vereinstreffen und Workshops

3.1.5. Unsere Konferenzräume sind ausgelegt für kurze Brainstormings oder lange Treffen bis in die Nacht hinein. Wir bieten die Infrastruktur.

3.2. Sofabereich

3.2.1. Bereich für spontane Treffen

3.3. Werkstatt

3.3.1. Platz für Projekte

3.4. Küche

3.4.1. Für den kleinen Hunger zwischendurch

3.4.2. Kühlschrank

3.4.3. Kaffeemaschine

3.5. Lager

3.5.1. Platz für oft benötigte Teile

3.6. WC

3.7. Das ZTL bietet Platz zur Entfaltung der Kreativität. Die Räume bieten eine ideale Basis um Ideen in die Tat umzusetzen.

4. MEC

4.1. Modelleisenbahn?

5. Beteiligte Vereine

5.1. MEC e.V.

5.2. Freifunk Südpfalz e.V.

5.2.1. Freifunk Südpfalz e. V. ist die nicht-kommerzielle Initiative für den Aufbau freier (Funk-)Netzwerke. Unser Ziel: der Aufbau und Betrieb eines freien und unabhängigen WLAN Netzes in Landau und Umgebung – für jedermann! Also ein Bürgernetz für die Südpfalz.

5.3. Linux User Group Landau e.V.

5.4. DARC e.V. ???

5.5. Das ZTL vereint die Kompetenzen aus vielen Technik orientieren Vereinen.

6. Sponsorwall

6.1. Weptech

6.2. Technologienetzwerk Südpfalz

6.3. Hornbach?

6.4. Stadler und Schaaf?

6.5. ESS

6.6. Kopf GmbH

6.7. Lupus Electronics

6.8. Gillet?

6.9. Unsere Sponsoren unterstützen uns, unsere Ideen und Konzepte umzusetzen. Wir geben Wissen und Erfahrungen weiter. Technisches Verständnis ist ein wichtiger Baustein für eine Erfolgreiche Region.

6.9.1. Jedem guten Produkt ging eine gute Idee voraus.

6.9.2. Prototypen Bau

6.9.3. Qualität Made in Germany wieder einen Namen geben.

6.9.4. Synergien nutzen

6.9.5. Ihre Firma kann auch etwas zum Wissenstransfer beitragen? Lassen sie Ihre Experten einen Workshop bei uns halten.

7. Mögliche Projekte

7.1. Einrichten eines Freifunk Routers

7.2. Wie installiere ich Linux

7.3. Paletten-möbel

7.4. Hausautomatisierung

7.5. Netzwerkplanung

7.6. Antennenbau

7.7. Erfindergeist: Bestimmt hatte jeder einmal eine Idee, die man für unschlagbar hielt. Die meisten Ideen scheitern jedoch an der Umsetzung. Das ZTL kann in vielen fällen eine Umsetzung in zusammenarbeit ermöglichen. Wie bieten den Platz, das Werkzeug und das Knowhow um Ideen zu verwirklichen.

7.7.1. Mit den Connections zu unseren Sponsoren können vielleicht sogar richtige Produkte entstehen

7.8. Podcasts

8. Events

8.1. Macherdaach

8.1.1. Der Macherdaach abgeleitet aus dem Englischen Makerday ist eine Jährliche Veranstaltung mit Präsentation der Projekte die im Zusammenhang des ZTL entstanden sind.

8.1.2. Teilnehmer

8.1.2.1. ZTL

8.1.2.2. Freifunk Südpfalz

8.1.2.3. LUG

8.1.2.4. Jugend Forscht AG Neustadt

8.1.2.5. Privat Personen

8.1.2.6. DARC e.V.

8.1.3. Ort

8.1.3.1. Süwegahalle

8.1.3.2. Später im ZTL

8.1.3.3. Der Macherdaach wurde in Landau in der Süwegahalle veranstaltet. Ab 2020 wird dies jedoch nicht mehr möglich sein, da die Halle abgerissen werden soll. Auch aus diesem Grund benötigen wir einen Raum, Platz um den Macherdaach auszurichten.

8.2. Tag der offenen Werkstatt

8.2.1. Der Tag der offenen Werkstatt gibt jedem die Möglichkeit seine Privaten Projekte zu realisieren. Die Vereinsmitglieder stehen mit Rat und tat zur Seite

8.3. Vereinstreffen

8.3.1. In Deutschland gibt es viele Vereine, jeder dieser Vereine benötigt eine gewisse Infrastruktur. Ein Fußball Verein benötigt einen Platz, ein Kegelverein eine Bahn. Wir als Technik Verein können uns nicht auf dem Fußballplatz treffen oder in der Gaststätte, da wir eine Gewisse Infrastruktur benötigen. Unser bedarf besteht im Wesentlichen aus Whiteboard, Beamer und Tischen.

9. Was ist das ZTL? Kurz gesagt das ZTL ist ein Makerspace. Das Prinzip vom Co-Working dürfte inzwischen fast jedem bekannt sein: Mehrere Menschen aus unterschiedlichen Fachgebieten treffen sich an einem Ort und arbeiten dort gemeinsam. Der große Vorteil vom Co-Working ist der ständige Austausch zwischen den Teilnehmern und daraus resultierende neue Ansätze und Ideen. Sogenannte Maker Spaces greifen die Idee der Co-Working Spaces auf und denken sie noch einen Schritt weiter. Hier geht die Theorie in die Praxis über. Einfach gesagt handelt es sich bei einem Maker Space um moderne Hobby- und Bastelräume, in denen sich kreative Macher zusammenfinden und gemeinsam an unterschiedlichen Projekten feilen. Technik bedeutet auch Kunst . Viele Technische Dinge sind in ihrer Gesamtheit Kunstwerke. Hier im ZTL wird die Idee der Kunst verwirklicht, wie bieten die Grundlagen und Werkzeuge um aus Technik Kunst zu erschaffen. Do it your self Werkstatt.

10. Vernetzung

10.1. Praktikumsbörse

10.2. Wer kann was?

10.3. Vernetzen sie ihre Firma über das ZTL. Generieren sie Synergien zwischen regionalen Firmen. Stärken sie ihren Vorteil in der Region durch wissen und Zusammenarbeit. Machen sie ihr Know How in der Region bekannt.