Die Öko-Kita

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Die Öko-Kita von Mind Map: Die Öko-Kita

1. Fakten über den Kindergarten

1.1. Eröffnet am 7.03.1967

1.2. Name, Bummi-Kindergarten

1.3. Name stammt aus einer DDR-Kinderzeitschrift

1.4. Außengelände 12.000m²

2. Konzept/ion

2.1. pädagogische Konzept des Öko-Kindergartens

2.1.1. Dank dem großen Außengelände

2.2. 3 Säulen

2.2.1. 1. Das Ökoprojekt

2.2.2. 2. Zertifiizierte Papilio-Einrichtung

2.2.3. 3. Pädagogische Grundsätze

3. Trägschaft?

3.1. 2001 sollte die Kita geschlossen werden wegen zu weniger Einwohner

3.1.1. Eltern und Erzieher gründeten im November 2001 Eltern-und Erzieherverein Öko-Kinderhaus Bummi e.V.

4. Kapazität des Kindergartens

4.1. Damals 76 Kinder

4.2. 2002 start mit 38 Kindern

4.3. Heute Aufnahmekapazität von 87 Kindern

4.3.1. Geschaffen durch einen Krippenbau

4.4. seit fast 8 Jahren zu 100% ausgelastet

4.5. fünf Gruppen ca. 30 Kinder

4.6. Krippenbereich etwa 40 Kinder

4.7. Elementarbereich rund 15-20 Hortkinder

4.8. Team besteht aus einem 13 köpfigen Team

4.8.1. Einer Leiterin

4.8.2. einer stellvertretenden Leiterin

4.8.3. 8 Erzieher/in

4.8.4. Mitarbeiter/innen im Hauswirtschaftlichen bereich

5. Tagesablauf

5.1. Kita öffnet um 6 Uhr

5.2. Ab 7:30 ist das Kinderrestaurant geöffnet

5.3. Bis 10:00 Uhr können Kinder ein Fruhstück einnehmen

5.4. 2 bis 6 Jährige treffen sich Täglich um 8:40 Uhr für 30-45 min. in ihren Stammgruppen

5.4.1. Dannach sind die Kinder selbstbestimmt im Haus unterwegs

5.5. Mittagessen

5.5.1. Nach dem Essen geht ein Teil zum Mittagsschlaf

5.6. Um 17:00 Uhr schließt der Kindergarten

6. Verschiedene Tage

6.1. Jeden Freitag ist der Grüne Tag, dort tauschen die Kinder ihre Spielzeuge gegen Harke, Besen, Gartenwerkzeuge, Schubkarren aus

6.2. Am Mittwoch treffen sich die Schulkinder in einer Gruppe und lernen ihre Schule und die Lehrer kennen, machen Ausflüge und lernen Berufsgruppen kennen.

6.2.1. Spielzeuge machen an diesem Tag pause.

7. Ziele

7.1. Kindern die Natur näher bringen

7.2. Zeigen wie sie ihre umwelt besser gestalten können

7.3. Wissen über die Natur und deren Tiere vermitteln

7.4. Wie man die Natur erhält

7.5. Verantwortung zu übernehmen und das Wissen der Kinder in die Familie weiter zu tragen

8. Umsetzung des Öko-Projekts

8.1. Alltägliche Gespräche um das Thema Ernährung

8.2. Kita verfügt über ein Gemüse-, Kräuter-, Beeren-, und Blumengarten.

8.2.1. Wird für das Mittagessen verwendet

8.3. Dazu gibt es Schnupper- und Beobachtungswiese, eine Teichanlage zwei Insektenhotels, Nistkästen und ein Brutbeobachtungspavillion#

8.3.1. Kinder, Eltern und Erziher Kümmern sich gemeinsam um diese Orte