P-Seminar "Molekulare Küche"

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
P-Seminar "Molekulare Küche" von Mind Map: P-Seminar "Molekulare Küche"

1. Costs

1.1. Direct Costs

1.2. Indirect Costs

1.2.1. Overhead

1.2.2. Administrative

2. SCOPE

2.1. Individuell

2.1.1. Arbeit im Zweierteam: Ein molekulares Gericht

2.1.2. Auswahl von Rezepten aus den gegebenen Ressourcen

2.2. für das Team

2.2.1. ein Abend mit einem 7-Gänge Menü für bis zu 50 Besucher

2.2.2. Ein Kochbuch

2.2.2.1. 7 Rezepte der Zweierteams

2.2.2.2. 7 Hintergrundseiten mit den Grundtechniken und ihren chemischen Hintergründen

2.2.2.2.1. Seite der Uni-Bayreuth

2.2.2.3. eventuell Erweiterung des Kochbuchs um ein Video

3. TIME

3.1. Milestone 1

3.2. Milestone 2

3.3. Milestone 3

4. Ressourcen

4.1. Internetseiten

4.1.1. Die sieben Grundtechniken der molekularen Küche (deutsch): Kochen für Angeber

4.1.2. Top Molecular Gastronomy Techniques and Recipes

4.1.3. 7 Common Molecular Gastronomy Techniques Explained

4.1.4. What is Molecular Gastronomy?

4.2. Grundtechniken der molekularen Küche

4.2.1. Gelifikation

4.2.2. Sphärifikation

4.2.2.1. Perlen, Sphären, "Kaviar"

4.2.3. Espumas/ Schäume

4.2.3.1. Gerät nötig ("Sahneschäumer")

4.2.3.2. Rezeptdatenbank: iSi

4.2.4. Emulsifizierung/ Emulgierung

4.2.5. Sous-Vide

4.2.5.1. Gerät nötig (HFG)

4.2.6. Transformation: Transglutaminase

4.2.7. Schockgefrieren/ flash-freezing

4.2.7.1. flüssiger Stickstoff nötig

4.2.8. deconstructing

4.2.8.1. Zerlegen von Essen in seine Bestandteile

4.2.9. Powdered food - Essen in Pulverform

4.3. Vorhandene Geräte

4.3.1. Sous-Vide-Bad (HFG)

4.3.2. 2 iSi Schäumer (DR)

4.3.3. Chemikalien

4.3.3.1. Natriumalginat/ Calciumlactat

4.3.3.2. Konjacmehl/ Texturheber

5. Rezeptvorschläge

5.1. von Herrn Ruckdeschel

5.1.1. Frucht- bzw. Gemüseleder

5.1.2. iSi (Espumas, Saucen, ... ) -

5.1.3. CD mit Rezepten (Molecule-R)

5.2. von Teilnehmern