Themen & Methoden [Projekt GamesLab]

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Themen & Methoden [Projekt GamesLab] von Mind Map: Themen & Methoden  [Projekt GamesLab]

1. Motivation und Spaß

1.1. SPASSfaktor: Wann macht mir persönlich ein Spiel Spaß? [subjektiv - Reflexion ICH & GAMES]

1.2. SUCHTfaktor: Was motiviert mich, an einem Spiel dran zu bleiben und immer weiterspielen zu wollen? [subjektiv - Reflexion ICH & GAMES]

1.3. SpielerBINDUNG: Wie muss ein Spiel aufgebaut sein, dass es zum weiterspielen animiert? [objektiv - Spielkonzept, Spielerbindung, Vermarktung]

1.4. ZIELGRUPPEnOrientierung: An wen richten sich verschiedene Spiele? Welche Spiele machen welcher Zielgruppe Spaß? [objektiv - Zielgruppenorientierung - Strategien der Spielvermarktung]

1.5. JUGENDARBEIT: > Motivation für Games nuzten, um z.B. Kompetenzen zu fördern (GamesTurniere organisieren, über Spiele, Themen und Inhalte ins Gespräch zu kommen) > Akzeptanz & Verständnis für die Faszination Games / den Spaß am Spielen / den Eigensinn von Spielen allgemein > Ansatz an den Lebenswelten der Jugendlichen | Games als selbstverständlicher Bestandteil | Lebenswelten ernst nehmen

1.6. eigene Kriterien für ein gutes Game

2. Zeit / Sucht / Medienalltag

2.1. Wie oft spielst du? | Wie lange spielst du am Tag? | Ist deine Spielzeit abhängig vom Spiel dass du spielst? | Welche Rolle spielen Computerspiele in deinem Alltag? | Wie viel Zeit nimmst du Dir für wann welches Medium? | Was denken andere (Eltern, Freunde,...) über die Zeit die du mit Spielen verbringst? [subjektiv - ICH & GAMES]

2.2. Welche Rolle spiel Zeit in Computerspielen ? | Gibt es Zeitlimits | Punkte bei Schnelligkeit | läuft das Spiel in Realzeit ab oder gibt es zeitliche Sprünge | Welche Zeit braucht man um sich das Spiel anzueignen / um im Spiel gut zu sein ? | Wie oft / wie lange muss man das Spiel spielen, um gut zu werden? [objektiv - Reflexion über Faktor Zeit in Games]

2.3. Kann Zeit auch zum Problem werden? | Wann kann viel Zeit für Spiele schwierig sein? | Was denken andere? Was denkt ihr? | 'Ein Game hat Suchtfaktor' Positiv / negativ? Was bedeutet Sucht? | Wann ist jemand süchtig und was bedeutet das? | Was sollte man tun, wenn jemand Anzeichen von Sucht zeigt? | [PRÄVENTION & SCHUTZ Jugendschutz | Jugendmedienschutz | Verbraucherschutz]

3. SYMBOLIK

3.1. ICH & GAMES | subjektive ReflexionsEbene

3.2. ÜBER GAMES | Reflexion & Nachdenken über Games

3.3. PRÄVENTION & SCHUTZ

3.4. JUDENDARBEIT | Baustein : Prinzip der Jugendarbeit

3.5. METHODE | Module | Methoden | Projektidee

4. Methoden / Projektbeispiele

4.1. Computerspiele selbst gemacht

4.1.1. Kodu

4.1.2. Constructor

4.2. Games Vorstellungen

4.2.1. Let's Plays Videos 'professionell' selbst erstellen | interaktiv ??

4.2.2. Themen in Games

4.2.3. Was sollten Erwachsene wissen ...

4.2.4. Die Storry als Comic : Life

4.3. TEAM.Play

4.3.1. Game Sports | Game Team Battles

4.3.2. vorhandene Games nutzen

4.3.3. vorhandene Games anders spielen

4.3.4. Team Playing Games selbst erstellen

4.3.5. Beispiele & Anleitungen zum Games.Battle [für z.B. Jugendhäuser]

4.3.6. Games Battle organisieren

4.4. Produkt

4.5. Mobile Gaming

4.5.1. Geochaching

4.5.2. Spielprizipien & Spielregeln : übertragen auf das real Life

4.5.3. Reflexion: Regeln, Werte, Normen, Gesellschaftsstrukturen ...

4.5.4. Games im real Life

4.6. Level Bauen mit Games Engines

4.6.1. Steam Games mit Level Editoren

4.7. Games & Lernen | Games & Schule

4.7.1. Schulklasenprojekt

4.7.2. Schul AG

4.8. Spielebewertungen & Spielebeurteilungen

4.9. gemeinsame Plattform | Webseite auf welcher SpieleInfos zusammengetragen werden | Spielebewertungen von Spielbar.de | eigene Spielebewertungen | Let's Plays | Comics der Story | ...

4.10. Über Spiele und verschiedenste Themenstellungen ins Gespräch kommen. | Spielinhalte / Spielprinzipien ...

5. Kompetenzen / Fähigkeiten / Herausforderungen

5.1. Welche Herausforderungen | Aufgaben werden an den Helden im Game gestellt ? | Welche Anforderungen werden an den Spieler gestellt? Welche Fähigkeiten braucht er/sie

5.2. Welche Fähigkeiten braucht man beim Gamen? | Bei unterschiedlichen Games | Wie entwickelt man diese Fähigkeiten? | Wie viel Zeit muss man dafür aufwenden?

5.3. Übertragung RealLife : Welche Fähigkeiten braucht man im Real Life? | Gibt es einen Unterschied der RealLife Challenges zu den Game Challenges? | Reflexion des RealLife als Games Challenge / Games Quest

6. Teamplay | sozialer Faktor

6.1. Ist das Spiel ein Teamgame? | unterstützt das Spiel den Mehrspielermodus | Wie unterscheiden sich die Spielweisen von Einzelspielermodus und Mehrspielermodus | Gibt es die Möglichkeit Online gegeneinander oder miteinander zu spielen? | Auch wenn das Spiel nur im Einzelspielermodus spielbar ist, macht es trotzdem Spaß das Spiel mit Freunden gemeinsam zu spielen? Warum? Was macht mehr Spaß? Für was ist das Spiel besser geeignet? | Wie könnte ein fiktiver Mehrspielermodus für das Spiel aussehen?

6.2. Spiet ihr Computerspiele gemeinsam mit Freunden (online / offline?) | Spielt ihr auch gemeinsam mit 'Fremden' über das Internet? | Spielt ihr lieben im Team miteinander oder Gegeneinander ? | Was genau gefällt Euch dabei am besten? | Welche Fähigkeiten braucht man in einem Multiplayergame im Vergleich zu einem Einzelspielermodus |

6.3. eSports Turnier : Aufgreifen des sozialen Faktors des Turnier- und Teamsports

6.4. Spiele anders nutzen. Auch nicht Multiplayerspiele als Teamgames nutzen.

6.5. eSport Turniere Jugendarbeit

6.6. Verabreden und Halten von Spielregeln

7. Ich und mein AVATAR

7.1. Welche Rolle nimmt man im Spiel ein? | Welchen Avatar spielt man? | Ist es wichtig, dass man den eigenen Avatar gestalten kann? | Wie würde mein Avatar aussehen? | Hat mein Avatar etwas mit mir selbst zu tun? | Wie Unterscheidet sich mein Avatar von mir selbst.

7.2. kreative Bildbearbeitung mit Portraits und Game-Avataren | 'Mein Avatar und Ich'

7.2.1. Webseite: Artikel zu 'Mein Avatar und Ich' : bpb

7.2.2. PDF : Konzept : 'Mein Avatar und Ich'

7.3. entwickeln und Gestalten eigener Avatare, Helden, Spielfiguren

7.3.1. APP: Android App zum Avatar entwickeln

8. Abzocke ??

8.1. Ressource Geld

8.2. Werbung / Kosten

8.3. Datenschutz

9. Normen | Werte

10. eigene Game Reviews

10.1. Let's Play Videos

10.2. Video Reviews | Screencasts + Kommentar

11. Geschichte

11.1. Ist Euch die Story in einem Game wichtig? | Wie muss die Story sein, dass Euch das Game gefällt? | Welche Geschichte erzählt Euer Lieblingsspiel?

11.2. Was für eine Geschichte erzählt das Spiel? | Wie erlebt man die Geschichte? | aus welcher Perspektive? | Kann ein Spiel schlecht sein, obwohl es eine gute Story hat?

11.3. eigene kreative Geschichten entwickeln und mit Hilfe von Computerspielen erzählen. > Computerspiele selbst programmieren > kreative Geschichten mit Hilfe von Screenshots & Screencasts erzählen

11.4. Machinimas : Machine + Cinema | Filmgeschichten mit Hilfe von Game Engines

11.4.1. Machinima & Medienpädagogik (Blog, Videos, Links) medienundbildung.com

11.4.2. Elektrischer Reporter 2007 | Machinima

11.4.3. Anleitung Machnimas mit Sims (pdf)

12. Gewalt

13. USK 16/18

14. LINKS zu Projektwebseiten GAMES

14.1. ARTWORKSCommunity: '... Spieler und Spielerinnen sind aufgerufen, ihr Spiel und das was sie im Spiel erleben und erfahren zum Ausdruck zu bringen.'

15. Spielregeln /Spielprinzipien

16. kreative / aktive Auseinandersetzung

17. Reflexion / Transfer RealLife

17.1. Lebenskompetenzförderung

17.2. Augmentet Reality GameDesign mit Jugendlichen. AMD Changing the Game

17.3. Filmische Umsetzung (LOL in Real Life)

17.4. MGAME (München)

17.5. Skyrim (Real Life)

17.6. Layar Creator

17.7. Wikitude Browser

17.8. Action Bound App

18. Transfer / Alltag / Kompetenzen

19. Ziele / Intensionen

19.1. Spiele im Mittelpunkt

19.2. GAMES als fester Bestandteil von Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen

19.3. Ernst nehmen / Anerkennen > von Lebenswelt > von Themenstellungen > von der Faszinationskraft > von Fähigkeiten

19.4. Auswahl von GAMEs / Avataren > Stark in Verbindung mit Themen & Entwicklungsaufgaben des Kinders- Jugendalte

19.5. Identitätsbildung

19.6. Diskussion und Reflexion über Spielinhalte

19.7. über Spiele, Themen, Inhalte ins Gespräch kommen

19.8. Differenzierteres nachdenken / sprechen über Spiele anregen / fördern

19.9. Differenziertes beurteilen / auswählen von Spielen

19.10. Medienkompetenz

19.11. Transfer / Alltag ...

19.12. Abholen der GAMES am Spiel | TRANSFER > Übertragung auf andere Wirkungsbereiche / Alltagsbereiche > Motivation für andere Erfahrungsbereiche über Games > Verknüpfung mit Erlebnis- Spiel- & Theaterpädagischen Methoden > Lebenskompetenzförderung / Persönlichkeitsbildung

19.13. Identitäts- / Persönlichkeitsbildung

19.14. PRÄVENTION & SCHUTZ

19.14.1. reflexiver Umgang mit eigenem Spielverhalten

19.14.2. Austausch und Reflexion von Spielinhalten USK 16/18

19.14.3. Sensibilisierung für Jugendmedienschutz

19.14.4. Gewaltprävention

19.14.5. kritische Reflexion von Games | Spielerbindung / Maretingstrategien

19.14.6. reflektierter, eigenverantwortlicher Umgang mit Computerspielen

19.15. kreativer Umgang mit Computerspielen

19.15.1. eigene Geschichten erzählen

19.15.2. neue kreative Spielkonzepte entwickeln

19.15.3. sich selbst und seine Themen über das Medium Computerspiel zum Ausdruck bringen

20. Spiele im Mittelpunkt

21. PRÄVENTION & SCHUTZ

22. Athmosphäre

23. eigene Kriterien für ein gutes Spiel

24. Gamer im Mittelpunkt

25. Methoden

25.1. GAMES Story : Screenshots (Comic Life)

25.2. eigene GAMES Story : Machinima (Screencasts) Videoschnitt

25.3. eigene Geschichte : Screencasts

25.4. Computerspiele selbst programmiert : KODU

25.5. Game Review : Screnncast & Kommentar

25.6. Fokus Kriterium

25.7. 60 sec : Game Play

25.8. Screencast & Facecam

25.9. Interviews

25.10. eSport : Games Turnier