Alltagswissen

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Alltagswissen von Mind Map: Alltagswissen

1. Mein Alltagswissen als Lehrerin in einer Wiener Mittelschule

1.1. Spezialwissen: Pädagogische Diagnostik

1.1.1. Frage nach der ethischen Haltung (Welche ethischen Leitlinien habe ich im Diagnosrprozess?

1.1.2. Frage nach der anthropologischen Haltung (von welchem Menschenbild gehe ich aus?)

1.1.3. Auf welcher Haltung basiert mein Zugang zur pädagogischen Diagnostik?

1.1.3.1. Geisteswissenschaftliche Pädagogik

1.1.4. Frage nach der epistemologischen Haltung (zum Beispiel: Welche Kriterien sind für mich im diagnostischen Prozess entscheiden? Ein mögliches Kriterium: Halte ich Objektivität in der Pädagnostik für ein wichtiges Kriterium?)

1.2. Alltagswissen um die Institution Schule

1.2.1. Wissen um allgemein bekannte Regeln

1.3. Sprache: Vermitteln von Spezialwissen an Schüler*innen mittels didaktischer Reduktion

1.3.1. Dabei: Unterscheiden zwischen Alltagssprache und Bildungssprache. Schüler*innen sollen zur Bildungssprache hingeleitet werden.

2. Mein Alltagswissen als Studentin der Bildungswissenschaften und des Lehramts an der Universität Wien

2.1. Alltagswissen über Gepflogenheiten und Regeln an der Universität wie Wissen um unterschiedliche Lehrveranstaltungstypen

2.1.1. Alltagswissen um die Rollen an einer Universität: Lehrende*r, Student*in, Tutor*in

2.2. Spezialwissen für die jeweiligen Studien: Teilweise Überlappung von Spezialwissen: Lehramt inklusive Pädagogik und Bildungswissenschaften. Aber auch

2.3. Sprache: Unterschiedliche Sprache je nach Situation und Gesprächspartner*in.

2.3.1. Sprache bei Gesprächen mit Dozent*innen: Formal, bemüht um Korrektheit, Bildungssprache

2.3.2. Sprache bei Gesprächen mit Kolleg*innen: Ungezwungen, Alltagssprache und Bildungssprache.

2.4. Wissen um Zeit: Die Noten einer LV müssen zu einem bestimmten Datum eingetragen sein, damit ich mich zu einer darauf aufbauenden LV anmelden kann.

3. Mein Alltagswissen im öffentlichen Raum

3.1. Wissen um Gesetze und Regeln, die das öffentliche Leben regulieren.

3.1.1. Ich kaufe eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel

3.2. Routinewissen

4. Mein Alltagswissen im privaten Raum

4.1. Das Zusammenleben mit einer anderen Person unterliegt ebenso bestimmten Regeln

5. Bewusstsein um Rolle in allen Zonen des Alltagswissens (Typisierung)

6. Sprache als ordnende und verbundene Komponente