Sozialpsychologie und Konfliktforschung

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Sozialpsychologie und Konfliktforschung von Mind Map: Sozialpsychologie und Konfliktforschung

1. Mehrwert aus Synthese

1.1. Die Konfliktforschung erhält durch die Sozialpsychologie ein neuer Sich auf die möglichen Gründen eines Konflikts

1.2. Aus der Synthese entsteht die Möglichkeit der mehrfachen Anwendung der Theorien der Sozialpsychologie im Praxis, was auch für die Entwicklung der Sozialpsychologie als Wissenschaft wichtig sein kann

1.3. DIe Theorien der Sozialpsychologie liefern auch die mögliche Wege, wie die Konflikte aufgelöst werden könnten

1.3.1. Die Konflikte zwischen Personen aus unterschiedlichen Gruppen können durch die übergeordneten Zielen oder persönlichen gruppenunabhängigen kennenlernen aufgelöst werden

1.4. Die Konfliktforschung etabliert sich weiter als eine interdisziplinäre Wissenschaft, wodurch die Möglichkeit für weiteren vorteilhaften Synthesen entsteht

2. Relevanz

2.1. Die Theorien waren an mehreren empirischen Experimenten geprüft, die auch als wirklichkeitsgetreue Gegenstände der Konfliktforschung gelten können

2.2. Die Theorien erklären die Haltung der Menschen, die sehr oft als die zentralen Akteure in vielen Konflikten zu betrachten sind

2.3. Die Theorien beschäftigen sich nicht nur mit der Erklärung des Verhalten der Menschen innerhalb der Gruppen, sondern haben auch die Beziehungen zwischen der Menschen aus unterschiedlichen Gruppen als Gegenstand, die oft in Form eines Konflikts erfolgen

2.3.1. Besondere Relevanz wegen der Globalisierung

3. Wichtige Theorien

3.1. Theorie der sozialen Identität:

3.1.1. Menschen streben zu positive Selbsteinschätzung

3.1.2. Soziale Identität (Zugehörigkeit einer Person zu eine soziale Gruppe) spielt dabei eine große Rolle

3.1.3. Um eigene Gruppe einzuschätzen, wird sie den vergleichbaren gegenübergestellt

3.1.4. Unterscheidung der eigenen Gruppe von anderen Erfolgt oft durch die Abwertung der fremden Gruppe

3.1.4.1. Konfliktmöglichkeit

3.2. Theorie des Realistischen Gruppenkonflikts

3.2.1. Knappheit der Ressourcen

3.2.2. Mitglieder der einen Gruppen fühlen sich benachteiligt im Vergleich zu Mitglieder der anderen

3.2.2.1. Bemühungen zur Aufwertung der eigenen Gruppe (auch durch die Abwertung der Fremden)

3.2.2.1.1. Konfliktmöglichkeit