Buchung und Auslieferung der Onlinewerbung

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Buchung und Auslieferung der Onlinewerbung von Mind Map: Buchung und Auslieferung der Onlinewerbung

1. Online-Mediaplanung

1.1. Trifft Entscheidungen

1.1.1. Welche Werbeobjekte

1.1.2. Welche Werbemittel

1.1.3. Welche Werbeträger

1.1.4. Welche Zielgruppe

1.1.5. Welche Werbeziele

1.2. Werbewirkung und Erfolgskontrolle

1.2.1. Durch KPIs

1.3. Geplante Kampagnen - Werbeplätze

1.3.1. Klassischer Werbeeinkauf für eine bestimmte Anzahl von Einblendungen (Ad-Impressions) innerhalb eines festgelegten Zeitraums

1.3.2. Datenbasierter + automatisierter Einfkauf von Werbefläche (Programmatic Advertising)

2. Klassische Buchung der Onlinewerbung

2.1. Publisher und Vermarkter

2.1.1. Zusammstellen eines Portfolios mit ausreichend Infos für Vereinfachung der Planung und Buchung von Display-Kampagnen

2.1.2. Preisliste für Vermarkter --> Mediadaten und Konditionen

2.2. Entscheidungen vom Mediaeinkäufer des Unternehmens

2.2.1. Welche Zielgruppe?

2.2.2. Welche Bannerarten/Werbemittel?

2.2.3. Welches thematische Umfeld?

2.2.3.1. Run of Channel

2.2.3.2. Run of Network

2.2.3.3. Run of Site

2.2.3.4. Rubrik/Resort

2.2.4. Welche Region?

2.2.5. Wie hoch ist das Budget?

2.2.6. Wann soll die Kampagne beginnen und enden?

3. Vergütungsmethoden

3.1. CPC (Cost per Click)

3.1.1. Werbetreibende zahlt für jeden Klick

3.1.2. Werbetreibende zahlt nur dann, wenn der Traffic auf der Seite zunimmt

3.2. CPM (Cost per Mille)

3.2.1. Werbekosten pro Tausend Ad Impressions abgerechnet

3.2.2. Werbetreibende zahlt für die bloße Auslieferung der Werbebanner

4. Real Time Advertising (RTA)

4.1. Einkauf von Zielgruppen

4.1.1. User werden individuelle, im richtigen Moment, Werbebotschaften angezeigt

4.1.1.1. Userbasierte Auslieferung von Werbung

4.1.2. Cookie basiert

4.1.2.1. Zukunft immer schwieriger Cookies zu speichern

4.1.2.2. First-Party-Daten werden wichtiger

4.1.2.2.1. Login-Daten müssen mehr genutzt werden

4.2. Display-Advertising

4.3. Verkauf und Auslieferung der Werbemittel

4.3.1. An sehr spitze Zielgruppen

4.3.2. In Echtzeit

4.4. Werbung nach dem Gießkannenprinzip

5. Real Time Bidding (RTB)

5.1. Echzeit-Auktion

5.1.1. Komplexe Technologie

5.1.2. Versteigerung von Werbemittel

5.1.2.1. Gewinner blendet Werbung vor User ein

5.1.3. Programmatic Advertising

5.2. Ablauf Auktion

5.2.1. Nutzer ruft Webseite auf, Werbeflächen stehen zum Verkauf

5.2.2. Identifizierung und Registrierung des Nutzers durch Ad Server

5.2.3. Auktion beginnt --> Ad Exchange

5.2.4. Unterschiedliche Gebote für den Werbeplatz

5.2.4.1. Höchstbietender gewnnt Werbefläche

5.2.5. Werbebanner wird dem Nutzer angezeigt

5.2.6. Gesamte Auktion findet in der Aufbauphase der Webseite statt

5.2.6.1. ca. 100 Millisekunden Zeit

6. Auktion beteiligte Akteure

6.1. Ad Network

6.1.1. Werbenetzwerke für Onlinemedien

6.1.1.1. Google Display Netzwerk

6.2. Data Management Platform (DMP)

6.2.1. Zusammenführen von Daten

6.2.1.1. Optimiert Zielgruppen-Targeting

6.2.1.2. Verbessert Datenqualität

6.3. Ad Server

6.3.1. Funktion, die Übersicht darüber zu behalten, welche Werbeflächen für welche Zeiträume zur Verfügung stehen

6.4. Sell Side Platforms (SSP)

6.4.1. Vertritt in der Auktion die Publisher

6.5. Demand Side Platforms (DSP)

6.5.1. Vertritt in der Auktion die Werbetreibenden

6.6. Ad Exchange

6.6.1. Elektronischer Marktplatz

6.6.2. Online-Werbebörse

6.6.3. Dort finden die Bannerauktionen statt