Kykladen 2014

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Kykladen 2014 von Mind Map: Kykladen 2014

1. Ormos Vari

1.1. schöne Bucht mit gut haltendem Sand

1.2. 37°23,4'N 024°56,7'E

2. Mykonos

2.1. Haupthafen Mykonos

2.1.1. Nicht empfehlenswert, viel Fährverkehr

2.2. Marina Tourlos

2.2.1. Mit der Charteryacht fährt man am besten in den östlichsten Hafenbecken hinein, wo man vor Buganker gut anlegen kann.

2.3. Omos Ornos

2.3.1. Sehr gut geschützte Bucht mit Ferienhäusern und Hotelanlagen.

2.4. Mykonos Revierinformationen

3. Kea

3.1. Ormos Agios Nikolaou

3.1.1. Hafen Voukari

3.1.1.1. 37° 40'N 024° 19'E

3.1.1.2. Man liegt RK am Kai, den Bug genau nach N. oder ankert frei in der Bucht. Man sollte sich bei der Port Police (weißes kleines Gebäude neben dem Musik-Cafe) anmelden.

3.1.2. Hafen Korissa

3.1.2.1. Fährhafen der Insel

3.1.3. Ormos Leivadi

3.2. Ormos Pisa

3.2.1. (N 37° 35,9' E 024° 16,4')

3.2.2. Große, weitläufige Bucht die nach Norden ein wenig, aber nach Nordosten hin brauchbaren Schutz bietet. Man kann in der Mitte vor der Badezone frei ankern oder aber auch auf der nördlichen Seite Landleinen am Fels ausbringen. Bei nördlichen Winden steht immet etwas Schwell in der Bucht. An Land gibt es zwei Tavernen.

3.3. Ormos Kavia

3.3.1. (N 37° 34,6' E 024° 16,5')

3.3.2. Die Kavia Bucht bei Koundouros ist bei Meltemi der sicherste und am Besten geschützte Ort auf der Insel Kea. In der Ankerbucht können bis zu 20 Yachten einen sichern Ankerplatz finden.

3.3.3. Achtung beim Einlaufen auf die (in den Karten eingezeichnete) Klippe noch weit draußen und auf die von den Huks weit ins Wasser reichenden felsigen Untiefenfelder.

3.4. Bucht Kalydonychi

3.4.1. Schönwetterbucht an der NE-Seite von Kea

3.5. Kea Informationen MySea

3.6. Kea Revierinformationen

4. Kythnos

4.1. Hafen Mericha - Westküste

4.1.1. 37° 23,7' N 024° 23,8' E

4.1.2. Man geht mit Buganker und Heckleinen an die Pier

4.2. Hafen Loutra - Ostküste

4.2.1. 37° 26,6' N, 24° 26' E

4.2.2. sehr schöner, kleiner Hafen, von See etwas unsichtbar

4.2.3. Hafengebühr 4,00 (32f), Strom und Wasser je 3,00

4.3. Bucht Stephanou

4.3.1. 37° 23,69' N 024° 27,50' E

4.3.2. Man liegt in sehr beschaulicher Umgebung, in der Bucht findet man nur einige kleinere Ferienhäuser.

4.4. Ormos Phyciada

4.4.1. 37° 24,8' N 024° 22,8' E

4.5. Ormos Eirini

4.5.1. 37° 26,38' N 024° 25,94' E

4.5.2. Man ankert frei auf nicht immer gleich haltenden Ankergrund. Man kann auch Heckleinen zur kleinen Pier ausbringen.

4.6. Kythnos Revierinformationen

4.7. Kythnos Informationen MySea

5. Serifos

5.1. Hafen Livadi/Levadion

5.1.1. N 37° 08,21' E 024° 31,93'

5.1.2. großer Kai mit Platz für fast 20 Schiffe. Schöne Chora. Der Bus fährt zu jeder vollen Stunde. Morgens und Abends auch noch jede 1/2 Stunde. Viele Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten

5.2. Ormos Koutalas

5.2.1. N 37° 08,15' E 024° 27,51'

5.2.2. Eine weite, völlig einsame Bucht westlich von Leivadion, manchmal sehr Böig. Am Grund verlaufen Ketten, in die sich der Anker leicht verfangen kann.

5.3. Ormos Mega Leivadi

5.3.1. N 37° 08,37' E 024° 25,81'

5.3.2. man geht vor Buganker und mit Heckleinen an die kleine Pier. Ein hübscher Ort, eingerahmt in eine grün bewachsene Bucht, zusätzliches Flair bringen die ehemaligen Erzverladestellen. Vereinzelte Tavernen.

5.4. Serifos Revierinformationen

5.5. Serifos Informationen MySea

6. Syros

6.1. Hafen Finikas - Westküste

6.1.1. 10 € (32f) pauschale Liegegebühr inkl. eine kWh Strom, 200 l Wasser, eine Dusche für den Skipper und der WiFi-Zugang

6.2. Hafen Ermoupolis - Ostküste

6.2.1. Marina wird nie fertig

6.2.2. Hafen sehr von Fähren frequentiert

6.3. Ormos Kyni

6.4. Ormos Galissas

6.4.1. Nach unseren Beobachtungen und Erfahrungen ist der Grund an vielen Stellen stark verkrautet und der Sandgrund ist knochenhart.

6.5. Syros Revierinformationen

6.6. Syros Informationen MySea

7. Sifnos

7.1. Ormos Vathy

7.1.1. sehr geschützte, fast kreisrunde Bucht im SW von Sifnos. Es gibt einen kleinen Kai, an dem 4 Boote RK Platz finden, die sichersten Liegeplätze an dieser Insel. Man kann sie auch nachts gut anlaufen, denn auf der Südhuk steht ein Leuchtfeuer.

7.2. Hafen Kamarais

7.2.1. Hafengebühr 8,00 (32f), Strom privat 4,00, freies WLan

7.3. Ormos Phykiada

7.3.1. ist landschaftlich sehr schön und einsam gelegen, Ankergrund aber teilweise schlecht haltendes Seegras.

7.4. Ormos Platys Gialos

7.4.1. bietet bei Westwind guten Schutz vor Anker. Etwas umlaufender Schwell, aber bei Westwind ist die Bucht eine Ausweichmöglichkeit, wenn es in Vathy unruhig wird.

7.5. Ormos Pharos

7.5.1. ist eine weitere hübsche Bucht, sie ist bei Meltemi vor Seegang bestens geschützt. Grund ist sehr stark mit Seegras bewachsen, an den wenigen Sandinseln hält der Anker gut.

7.6. Sifnos Revierinformationen

8. Informationen

8.1. Soft Facts

8.1.1. Die Kykladen sind eine Inselgruppe im Ägäischen Meer, die wie im Kreis um das heilige Eiland Delos gelagert erschienen und daher Kykladen ("Ringinseln") genannt wurde. Die außerhalb des Kreises gelegene Gruppe Sporaden bedeuten "zerstreute Inseln".

8.2. Wind

8.2.1. Nördliche Kykladen mit Kea, Syros, Mykonos, Tinos, Kithnos, Andros: Nordost Mittlere Kykladen mit Seriphos, Siphnos, Paros, Naxos, Amorgos: Nord

8.3. http://www.kykladen.de/segeln.htm

8.4. http://www.skipperguide.de/wiki/Kykladen

8.5. http://www.sailplan.de

8.6. Hafenhandbuch der Ägäis-Inseln

9. Törns

9.1. Vorschlag 2

9.1.1. Lavrion - Leivadiou (Insel Kea) - Gavriou (Insel Andros) - Paroikias (Insel Paros) - Pharos (Insel Siphnos) - Mericha (Insel Kythnos) - Leivadiou (Insel Kea) - Lavrion 243M

9.2. Vorschlag 1

9.2.1. Lavrion - Seriphos 45M - Paros 41M - Andros 48M - Kea 31M - Lavrion 15M - 180M

9.3. Kykladen 2008

9.4. 2 Wochen Kykladen

9.5. 3 Wochen Kykladen

9.6. Kykladen 2013

10. Werden nicht oft angefahren

10.1. Gyaros

10.1.1. Die völlig unzugängliche Insel Gyaros (griech. Γυάρος), zwischen Kea, Andros und Syros gelegen, ist heutzutage unbewohnt und diente von der Antike bis in die neueste Zeit als Verbannungsort und Gefängnisinsel. Es gibt für Sportboote keine Liegemöglichkeiten, außerdem soll nach wie vor eine Sperrzone von zwei Seemeilen um die Insel bestehen.

10.2. Andros

10.2.1. Hafen Mpatsi - Westküste

10.2.2. Hafen Gavrion - Westküste Nord

10.3. Tinos

11. Versicherungen

11.1. Haftpflicht /a 86.- wenn für 3 Jahre

11.1.1. Deckungssumme 4.000.000

11.2. Haftpflicht /a 107.-

11.3. Kautionversicherung

11.3.1. 8% der Kaution

11.3.2. Selbstbehalt 15%