Etage Projekt

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Etage Projekt von Mind Map: Etage Projekt

1. Vergangenheit des VDH Budapest

1.1. Mitgliederanzahl

1.1.1. Jährliche Ermittlung & Diagramm

1.2. Gründungszeiten

1.3. Entwicklung

1.4. Ereignisse

1.5. Ausgebaute Kontakte

1.5.1. Befreundete Bünde usw.

1.6. Entwicklung der Budapester Immobilienpreise

1.7. Suevia Budapest / Couleurstudententum in der Zwischenkriegszeit

1.8. Präsenz des VDH Budapest in den Medien

1.8.1. AK Blätter

1.8.2. Neue Zeitung

1.8.3. MR4 / Unser Bildschirm

2. IST-Analyse

2.1. Finanzielle Lage

2.1.1. Fünfkirchner Geld

2.1.2. Finanzielle Ströme

2.2. Deutsche Studententum in Budapest - MATT + ?

2.2.1. Vorhandene Studentenverbindungen

2.2.1.1. Corps Nassovia im KSCV

2.2.1.2. VDH im Freundschaftsabkommen mitm VVDSt

2.2.2. Medizinflüchtlinge

2.2.2.1. Deutsch als Unterrichtssprache an der SEMMELWEIS seit 1983

2.2.3. Ungarndeutsche in Bp.

2.2.3.1. Bp+Kom. Pest= 60.000 Pers.

2.2.4. "Jugendorganisationen"

2.2.4.1. Pseudo-GJU - nur eine Wohung, keine Aktivitäten

2.2.5. Anzahl der Studenten

2.2.5.1. Cca. 500 Deutschsprachigen Studenten jetzt - 27 Studienjahren : 3500 Studierenden mit 400 diplome verliehen.

2.3. Vorhandene Mitgliedschaft

2.3.1. Aktivitas, Fähigkeiten

2.4. Ungarndeutschtum

2.4.1. Success Story of 2011

2.4.2. Moralischer Niedergang '14

2.4.3. Politische Subkultur

2.4.4. Ungarndeutsche 'Renaissance'?

2.5. Immobilienpreise - KRISZTIAN + FURI

2.5.1. Im Land im Allgemein - Krisztian

2.5.2. In dem Palastbezirk - Furi

2.5.3. Trends der letzten Jahren - Krisztian

2.5.4. Preisprognose bis 2020 - Furi

2.5.5. Rezsiermittlung

2.6. Zielsetzung

2.6.1. Miete vs. Ankauf

2.6.2. Problemzusammenhang klären

3. Prognosen

3.1. Worst-Case-Szenario

3.1.1. Klare Ermittlung eines Notdrehbuches

3.1.2. Sinkende Midgliederzahl

3.1.3. Keine Verbindung, aber SchwabenWG

3.2. Die blühende Zukunft

3.2.1. Ankauf weiterer Etagen

3.2.2. Landesweite Bekanntschaft

3.2.3. Neugründung in Fünfkirchen

4. Durchführung

4.1. Zeitlicher Projektablauf

4.2. Ankauf

4.3. Tilgung

4.3.1. Langfristige Kostenaufstellung

5. Kontrolle

5.1. Wie?