3 populäre Kommunikationstheorien

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
3 populäre Kommunikationstheorien von Mind Map: 3 populäre Kommunikationstheorien

1. Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Kommentare!

1.1. My Homepage

1.2. LinkedIn

1.3. XING

1.4. E-Mail

2. Paul Watzlawick (1969) 5 Axiome der Kommunikation

2.1. Man kann nicht nicht kommunizieren

2.2. Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt

2.2.1. Inhalt: das, WAS wir sagen

2.2.2. Beziehung: WIE wir es sagen

2.3. Interpunktion der Kommunikationsabläufe

2.3.1. Ursache/Wirkung: Kommunikation ist kreisförmig

2.3.2. Wie erleben unser Verhalten meist als *Reaktion* auf das Verhalten der anderen

2.4. Menschliche Kommunikation ist digital und analog

2.4.1. Digital

2.4.1.1. Worte

2.4.1.2. Namen

2.4.2. Analog

2.4.2.1. Zeichnungen

2.4.2.2. Gesten

2.4.2.3. Gebärden

2.4.3. non-verbale stimmt nicht mit verbaler Botschaft überein

2.5. Symmetrisch & komplementär

3. Shannon/Weaver (1948) Informationstheorie

3.1. "Sender-Empfänger-Modell"

3.2. Informationsquelle

3.3. Sender

3.4. Kanal

3.5. Empfänger

3.6. Nachrichtenziel

3.7. Störquellen

3.7.1. "noise": Geräusche, Übertragungsfehler

3.7.2. unterschiedlicher gemeinsamer Zeichenvorrat

4. Friedemann Schulz von Thun (1981) Kommunikationsquadrat

4.1. Vier Seiten einer Nachricht

4.1.1. Sender

4.1.1.1. Sachebene

4.1.1.2. Selbstkundgabe

4.1.1.3. Beziehungsseite

4.1.1.4. Appellseite

4.1.2. Empfänger

4.1.2.1. Sachohr

4.1.2.2. Selbstoffenbarungsohr ("Psychologenohr")

4.1.2.3. Beziehungsohr

4.1.2.3.1. Übergroßes Beziehungsohr: führt immer zur Eskalation eines Konflikts

4.1.2.4. Appellohr

4.2. Anwendungsgebiete

4.2.1. Analyse konkreter Mitteilungen

4.2.2. Aufdecken von Kommunikationstörungen

4.2.3. mit „allen vier Ohren“ zu hören, auf Zwischentöne zu sensibilisieren

4.3. Störquellen

4.3.1. inkongruente Botschaften