Kreativitätstechniken

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Kreativitätstechniken von Mind Map: Kreativitätstechniken

1. was ist Kreativität

1.1. kreativitätsregeln

1.1.1. keine Kritik

1.1.2. Jede Idee ist wichtig

1.1.3. Viele Ideen produzieren

1.1.4. alle Ideen übersichtlich

2. Brainstorming

2.1. Brainstorming in der Gruppe

2.1.1. alles auf schreiben

2.2. Regeln

2.2.1. alle Beiträge sind erwünscht

2.2.1.1. je mehr desto besser

2.2.1.2. Qualität spielt keine rolle

2.2.1.3. je unterschiedlicher desto besser

2.2.1.4. aufnehmen und weiterentwickeln

2.2.2. Jegliche Kritik an gemachten Äusserungen ist verboten

2.2.2.1. findet später staat

2.2.2.2. keine killerphrasen

2.3. Nachbearbeitung

2.3.1. alle Ideen auf zettel auf schreiben

2.3.2. gleiche Ideen zu Ideengruppen

2.3.3. Markierung von wichtigen Ideen

2.4. Varianten

2.4.1. Solo

2.4.1.1. alleine

2.4.2. Pingpong

2.4.2.1. zu zweit hin und her

2.4.3. Anonym

2.4.3.1. keiner weiss von wem die Idee kommt

2.4.4. Paradox

2.4.4.1. das umgekehrte von dem was man eigentlich erreichen möchte

3. Paare kombinieren

3.1. Wörter, Themen mit einander kombinieren

4. Reizwortmethode

4.1. Varianten

4.1.1. Lexikon

4.1.1.1. Reizwörter aus dem Lexikon

4.1.2. Warenhaus

4.1.2.1. sich ihn einem warenhausvorstellen

4.1.2.2. sich nach waren umsehen

4.1.3. Wingdings

4.1.3.1. Windows-Zeichensätze

4.2. Lösungsansätze

4.2.1. Analogie

4.2.1.1. ähnliche Gegenstände und formen zu einem

4.2.2. praktisches

4.2.2.1. sich etwas praktisches für ein Gegenstand überlegen

4.2.3. etwas neues

5. Methode 635

5.1. Vorgehen

5.1.1. vorbereitung

5.1.1.1. jeder Teilnehmer ein Blatt

5.1.1.2. aufgabenstellung

5.1.2. 3 Lösungsvorschläge

5.1.3. Blatt weiter reichen

5.1.3.1. nach rechts

5.1.4. nächste drei Zeilen

5.1.4.1. zusätzliche ideen

5.1.4.2. weiterentwickeln

5.1.4.3. inspirieren

5.1.5. 90 Ideen

5.1.5.1. nach fünf weitern Abgaben

5.1.5.2. 6*3*5=90

5.2. Vorteil

5.2.1. 6

5.2.1.1. Teilnehmer

5.2.2. 3

5.2.2.1. Ideen

5.2.3. 5

5.2.3.1. Durschgänge

5.2.4. 90

5.2.4.1. Vorschläge

5.3. Varianten

5.3.1. Teilnehmer

5.3.1.1. Mehr

5.3.1.2. Weniger

5.3.2. Methoden

5.3.2.1. 534

5.3.2.2. 433

5.3.2.3. 332

6. die Osborn-Checkliste

6.1. Andere Anwendungen

6.1.1. neue Anwendung

6.1.2. kleine Abänderung

6.1.3. etwas retten

6.1.4. was kann man hinzufügen

6.2. Borgen oder Anpassen

6.2.1. so ähnlich

6.2.2. Parallelen in der Vergangenheit

6.2.3. können andere Prozesse kopiert werden

6.2.4. andere Ideen brauchbar

6.3. Modifizieren/ verändern

6.3.1. andere Gestalt

6.3.2. andere Form

6.3.3. Farbe

6.3.4. Bewegungen

6.4. Vergrössern/ mehr

6.4.1. längere Zeit

6.4.2. häufiger

6.4.3. stärker

6.4.4. höher

6.4.5. länger

6.4.6. zusätzlich

6.5. Verkleinern/ weniger

6.5.1. kompakter

6.5.2. leichter

6.5.3. verdichten

6.5.4. entfernen

6.5.5. enger

6.6. Ersetzen

6.6.1. andere Teile

6.6.2. anders Material

6.6.3. anderes Verfahren

6.6.4. anderer Antrieb

6.6.5. andere Wege

6.7. Umformen/ Umstellen

6.7.1. Richtung ändern

6.7.2. verändern

6.7.3. reihenfolge

6.7.4. Ursache und Wirkung umkehren

6.7.5. anderes Verpacken

6.7.6. umgruppieren

6.8. Umkehren

6.8.1. vertauschen

6.8.2. Spiegelschrift

6.8.3. aufwärts statt abwärts

6.8.4. das Gegenteil tun

6.9. Kombinieren

6.9.1. Legierung

6.9.2. alte Ideen aufwerten

6.9.3. Ensembles

6.9.4. Kombipack

6.9.5. Doppelnutzen