Wertschöpfungsprozess & Voraussetzungen zu Nutzung der - talkingEnergy -

Jetzt loslegen. Gratis!
oder registrieren mit Ihrer E-Mail-Adresse
Rocket clouds
Wertschöpfungsprozess & Voraussetzungen zu Nutzung der - talkingEnergy - von Mind Map: Wertschöpfungsprozess & Voraussetzungen zu Nutzung der - talkingEnergy -

1. Verkaufsprozess

1.1. 1. Präsentation

1.1.1. Video

1.1.2. PDF

1.2. 2. Individuelles Angebot

1.3. 3. Bestellung

2. Inbetriebnahme

2.1. 1. Installation

2.1.1. Wo: Hutschiene im Schaltschrank

2.1.1.1. Platzbedarf: 5 Teileinheiten

2.1.2. Notwendig: Stromversorgung für mitgeliefertes Netzteil (Trafo 230V --> 5V)

2.1.3. Stromzufuhr des Messobjektes darf nicht mehr als 1m vom EDS entfernt sein

2.2. 2. Konfiguration

2.2.1. Schulung von RuppEnergy

2.3. 3. Netzwerkverbindung

2.3.1. LAN-Anschluss (LAN-Kabel nicht mitgeliefert)

2.3.1.1. Notwendig: ausreichend langes LAN-Kabel

2.3.2. Cloud-Verbindung

2.3.2.1. Connection-String-Eingabe auf lokalem Browser

2.3.3. Aktivierung der Benachrichtigungen

2.3.3.1. Angabe von - E-Mail-Adresse - Handynummer

3. Ergebnis

3.1. 1. Effizienzsteigerungen

3.1.1. A) Produktivität

3.1.1.1. durch vorausschauende Wartung

3.1.1.2. durch Prozesstransparenz

3.1.2. B) Energieverbrauch

3.1.2.1. durch Transparenz und Maßnahmenumsetzung

3.2. 2. vorausschauende Wartung

3.2.1. Vermeidung ungeplanter Stillstände

3.2.2. Verbesserung der Planungssicherheit

3.2.3. Steigerung der Lagerungseffizienz durch Sparen von Lagerung unnötiger Teile

3.3. 3. Prozessverbesserung

3.3.1. Digitalisierung

3.3.1.1. Einbindung in das IoT - Internet of Things

3.3.1.1.1. Bidirektionale Kommunikation

3.4. 4. messbarer Nutzen

3.4.1. Margenerhöhung / Mehrproduktion

3.4.1.1. Produktivitätssteigerung um 1-5%

3.4.2. Kosteneinsparungen

3.4.2.1. Effizienzsteigerung

3.4.2.1.1. Vermeidung ungeplanter Stillstände - Kosten:

4. Anwendung des Kunden

4.1. 1. Maßnahmenplanung

4.1.1. Die Cloud-Integration führt zu zentraler Übersicht "auf einem Blick"; sie gibt Transparenz über

4.1.1.1. mechanischen Verschleißzustand Ihres Messobjektes

4.1.1.2. energetische Effizienz des Messobjektes

4.1.1.3. produktive Effizienz des Messobjektes

4.2. 2. Maßnahmenumsetzung

4.2.1. Auf Ihrem Cloud-Account bekommen Sie frühzeitig Folgendes:

4.2.1.1. 3.1 Benachrichtigungen bei

4.2.1.1.1. Grenzwertüberschreitungen

4.2.1.1.2. Anomalie-Erkennung

4.2.1.2. 3.2 Umsetzung

4.2.1.2.1. der Maßnahme durch Verantwortliche

4.3. 3. Dokumentation/Nachweise

4.3.1. Exportables Dokument über

4.3.1.1. Anomalien

4.3.1.2. Grenzwertüberschreitungen

4.3.1.3. Maßnahmenumsetzung

4.4. 4. anfallende Kosten

4.4.1. Cloud-Nutzung (mtl. Abrechnung)

4.4.1.1. Berechnung des gesendeten Datenvolumens: - Rohdaten: 609 Byte / Wert (bzw. Hz) - Index Condition: 605 Byte / Wert - Kennzahlen ("Overview"): 867 Byte / Wert - SPC: ähnlich wie IC --> 605 Byte / Wert