PGW-Klausur

Kom i Gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Rocket clouds
PGW-Klausur af Mind Map: PGW-Klausur

1. Bundestag

1.1. Bundestagswahlen

1.1.1. Stimmen

1.1.1.1. Erststimme

1.1.1.1.1. Mehrheitswahl (Persönlichkeitswahl)

1.1.1.1.2. Parteien/Parteilos

1.1.1.1.3. Person mit den meisten Stimmen kommt in den Bundestag

1.1.1.2. Zweitstimme

1.1.1.2.1. Verhältniswahl (Listenwahl)

1.1.1.2.2. Parteien stehen zur Wahl

1.1.1.2.3. Umso mehr die Partei wählen, desto mehr Plätze hat die Partei im Bundestag

2. Vorteile des Wahlverfahrens

3. Zustimmungsgesetzte

4. Wie entstehen Gesetzte?

4.1. Vorschlag

4.1.1. Bundesregierung

4.1.2. Bundesrat

4.1.2.1. Bundestag

4.1.2.1.1. 1. Lesung

4.1.3. Bundestag

5. Lobbyismus

5.1. Lobbyismus beeinflusst politische Entscheidungsprozesse in die Richtung der politischen Interessen der jeweiligen Lobbyisten und deren Unternehmen

5.2. Strategien der Lobbyverbände

5.2.1. Drohung, die Wählerschaft einer Gruppe zu entziehen

5.2.2. Bestechung (illegal), Angebot von Großspendern

5.2.3. Drohung, Unterstützung zu entziehen

5.2.4. politische Aktionen unterstützen (Demonstrationen)

5.2.5. persönliche Überredungsversuche

5.3. Pro

5.3.1. Interessen der Bürger können vertreten werden

5.3.2. Lobbyisten bringen Fachwissen in die Politik

5.3.3. Auch Umwelt-/Sozialverbände machen Lobbyismus

5.4. Contra

5.4.1. Lobbyisten arbeiten Egoistisch

5.4.2. Lobbyarbeiten kann sich nicht jeder leisten

5.4.3. in Deutschland nicht transparent (intransparent)

6. Förderalismus

6.1. Definition

6.1.1. ein Staat ist in kleinere Einheiten (Bundesländer, Bundesstaaten) unterteilt

6.1.1.1. diese kleineren Einheiten besitzen eine gewisse Autonomie und können bestimmte Angelegenheiten (Polizei Schule, Hochschule) selbst regeln

6.2. Hier weiter machen (40. Stunde)

6.3. Bundesrat

6.3.1. (Ewiges Organ)

7. Wahlrecht

7.1. Wer ist Wahlberechtigt?

7.1.1. Bestimmte Wahlen

7.2. Vor-/Nachteile

7.2.1. Mehrheitswahlrecht

7.2.2. Verhältniswahlrecht

8. Aufgaben Bundeskanzler und Bundesregierung

8.1. Bundeskanzler

8.1.1. Richtlinienkompetenz

8.1.1.1. Hat das letzte Wort

8.1.1.2. trägt volle Verantwortung für seine Taten

8.1.1.3. Bestimmung von Richtlinien (politische Richtung)

8.1.2. Regierungsbildung

8.1.2.1. Schlägt Kandidaten als Bundesminister vor (es gibt 16 Minister)

8.1.3. Bundestag

8.1.3.1. bei keiner Unterstützung kann er zum Bundespräsidenten gehen und um Auflösung des Parlaments bitten

8.2. Bundesregierung

8.2.1. berät und beschließt Gesetzesentwürfe

8.2.2. entscheidet bei Streitfragen zwischen Ministern

9. Karikatur

10. Bundestag(2)

10.1. Aufgaben

10.1.1. Wahl des Bundeskanzlers/der Bundeskanzlerin

10.1.2. Abwahl des Bundeskanzler/ der Bundeskanzlerin

10.1.2.1. konstruktives Musstrauensvotum

10.1.3. Gesetzgebung

10.1.3.1. Bundestag= Legislative

10.1.4. zusammen mit Vertreter(inne)n der Länder die Wahl des Bundespräsidenten/ der Bundespräsidentin

10.1.4.1. Bundesversammlung

10.1.5. Kontrolle der Regierung