Operatives Projektmanagement SS2011 - Begriffe

Kom i Gang. Det er Gratis
eller tilmeld med din email adresse
Rocket clouds
Operatives Projektmanagement SS2011 - Begriffe af Mind Map: Operatives Projektmanagement SS2011 - Begriffe

1. Ablauf

1.1. innerhalb des Projektmanagements einmalig

1.2. nach vorn auf ein Ziel gerichtet

1.3. hat Anfang und Ende

1.4. Start und Ziel

1.5. legt Termine fest

1.6. grundlegende Tätigkeiten

1.7. räumliche und zeitliche Gestaltung von Arbeits- und Bewegungsvorgängen

1.8. beinhaltet den gesamten Projektzyklus

1.9. Gruppe 2_1

1.9.1. Eine Aneinanderreihung von Aktivitäten mit definierten Anfang und Ende

1.10. Gruppe 2_2

1.10.1. Eine vordefinierte Abfolge von grundlegenden Aktivitäten in einer Organisation

1.10.2. Neue Idee

1.11. Gruppe 2_3

1.11.1. Innerhalb eines Projektes ist ein Ablauf eine einmalige Abfolge definierter grundlegender Tätigkeiten.

2. Prozess

2.1. ein sich wiederholender Ablauf

2.1.1. "Routinearbeit"

2.2. hat einen definierten Input und ein Ergebnis (Output)

2.3. = eine Abfolge von Ereignissen und Funktionen

2.4. klar abgegrenzter organisatorischer Ablauf

2.5. Eine oder mehrere Organisationseinheiten beteiligt

2.6. Hat Anfang ung Ende

2.7. Bsp: Auftragsabwicklungsprozess bei Amazon

2.8. Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer Leistung oder Veränderung eines Objektes

2.9. Definierter Input und Output

2.10. Hauptziel ein Wertzuwachs bzw. eine Wertschöpfung, die vorab zu definieren ist

2.11. ist allgemein ein Verlauf, eine Entwicklung. Vergleichbare Begriffe sind auch „Hergang“, „Fortgang“, „Ablauf“, und „Vorgang“

2.12. Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer Leistung oder Veränderung

2.13. Gruppe 2_1

2.13.1. Folge von wiederholt ablaufenden Aktivitäten mit messbarer Energie, Wertschöpfung und Ausgabe (Definierter Input und Output)

2.14. Gruppe 2_2

2.14.1. Folge logisch zusammenhängender Aktivitäten zur Erstellung einer Leistung oder Veränderung eines Objektes. Definierter Anfang und Ende.

2.15. Gruppe 2_3

2.15.1. Ein Prozess ist ein Vorgang mit definiertem zeitlichen Rahmen und definierten Ressourcen und einem festgelegten Ziel.

3. Geschäftsprozess

3.1. = eine Abfolge von Tätigkeiten, die zur Schaffung eines Produktes dienen und in einem direkten Zusammenhang stehen

3.2. den beteiligten Objekten ist jeweils eine Aufgabe in Form von Geschäftsvorgängen zugeordnet

3.3. Ergebnisorientiert (Ziel steht im Vordergrund)

3.4. generische Kette zwangsläufig aufeinander aufbauender Bearbeitungsschritte mit definiertem Beginn und Ende. Jeder Prozess setzt sich aus Subprozessen zusammen (jeder Subprozess wiederum besteht aus vielen seriell und parallel ablaufenden Aktivitäten). Eine Aktivität besteht in der Regel aus einer Vielzahl von Einzeltätigkeiten. (Franz und Scholz)

3.5. Ein Geschäftsprozess ist eine Transaktion oder eine Folge von Transaktionen zwischen betrieblichen Objekten. Gegenstand der Transaktionen ist der Austausch von Leistungen und Nachrichten zwischen den Objekten.

3.6. Den beteiligten Objekten ist jeweils eine Aufgabe zugeordnet. Aufgaben werden in Form von Geschäftsvorgängen durchgeführt.

3.7. Die Geschäftsvorgänge werden im allgemeinen durch Ereignisse ausgelöst.

3.8. Als Ergebnis resultiert eine Vorgangskette bzw. ein Vorgangsnetz, das letztlich den Geschäftsprozess in seinem Ablauf beschreibt.

3.9. Der Geschäftsprozess (engl.: workflow) ist eine Abfolge von Tätigkeiten, die zur Schaffung eines Produktes dienen und in einem direkten Zusammenhang stehen.

3.10. Ein Geschäftsprozess ist ergebnisorientiert

3.11. Ein Geschäftsprozess beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten, die schrittweise ausgeführt werden, um ein geschäftliches oder betriebliches Ziel zu erreichen. Im Gegensatz zum Projekt kann der Prozess öfter durchlaufen werden.

3.12. Gruppe 2_1

3.12.1. Folge von Einzeltätigkeiten die standardisiert und wiederholbar sind mit mehreren Inputs und Kundennutzen stiftenden Outputs.

3.13. Gruppe 2_2

3.13.1. Beschreibt eine Folge von Einzeltätigkeiten die schrittweise ausgeführt werden um ein geschäftliches Ziel zu erreichen. Hauptziel ist Wertzuwachs/Wertschöpfung!

3.14. Gruppe 2_3

3.14.1. ist eine in einzelne Tätigkeiten aufgeteilte Abfolge bei der die Tätigkeiten aufeinander aufbauen und bei der die Wertschöpfung als Hauptziel im Vordergrund steht

4. Projekt

4.1. Projektkriterien

4.1.1. Projektspezifische Organisation

4.1.1.1. temporär

4.1.2. Lösung im Team

4.1.3. klare Zielsetzung

4.1.4. begrenzte Ressourcen

4.1.4.1. zeitlich begrenzt

4.1.4.2. kostenbeschränkt

4.1.5. komplex

4.1.6. neuartig

4.1.7. einmalig

4.2. besteht aus mehreren Abläufen

4.3. Projektphasen

4.4. komplexe, meist neuartige, riskante und für das Projekt durchführende Unternehmen bedeutende Aufgaben

4.5. zieldeterminiert

4.6. temporäre Organisationsform für einen relativ einmaligen Prozess von kurzer bis mittlerer Dauer

4.7. Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist, wie z.B. Zielvorgabe, zeitliche, finanzielle, personelle und andere Begrenzungen; Abgrenzung gegenüber anderen Vorhaben; projektspezifische Organisation. (DIN 69901 des Deutschen Institut für Normung e.V.)

4.8. Ein Projekt ist ein zeitlich begrenztes Vorhaben, das unternommen wird, um ein einmaliges Produkt, eine Dienstleistung oder ein Ergebnis zu erzeugen (PMI)

4.9. Projekt sind Vorhaben mit definiertem Anfang und Abschluß, die durch dieMerkmale zeitliche Befristung, Komplexität und relative Neuartigkeit gekennzeichnet sind. Wegen ihres einmaligen Charakters sind Projekt häufig mit erheblichem Risiko verbund en. Sie enthalteneine Vielzahl von schwer vorausbestimmbaren Teilaktivitäten und Inter-dependenzen, deren Wirkungen nichtselten die Grenzen eines Unternehmensbereichs überschreiten.

4.10. Ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben, das aus einem Satz von abgestimmten, gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um unter Berücksichtigung von Zwängen bezüglich Zeit und Ressourcen (zum Beispiel Geld bzw. Kosten) ein Ziel zu erreichen.

4.11. Ein zeit- und kostenbeschränktes Vorhaben zur Realisierung einer Menge definierter Ergebnisse entsprechend vereinbarter Qualitätsstandards und Anforderungen (Erfüllung der Projektziele) (IPMA)

4.12. Gruppe 2_1

4.12.1. Ein Projekt ist ein zeitlich, finanziell und personell begrenztes komplexes einmailiges Vorhaben das unternommen wird um ein Ergebniss zu erzeugen (PMI orientiert).

4.13. Gruppe 2_2

4.13.1. Einmaliges, neues Vorhaben das aus gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin um unter Berücksichtigung von begrenzten Ressourcen besteht.

4.14. Gruppe 2_3

4.14.1. Ein Projekt ist ein einmailger und komplexer Vorgang der in der Stammorga eines Unternehmens nicht bewältigt werden kann.

5. Projektprozess

5.1. = Prozess, der unmittelbar die Erzielung von Projektergebnissen bewirkt." DIN (69 904)

5.2. standardisiertes Vorgehensmodell für bestimmte Projektarten die in Unternehmen wiederkehrend sind.

5.3. bringen Ordnung ins Projektmanagement

5.4. Projektprozesse sind standardisierte Vorgehensmodelle für bestimmte Projektarten, die in Unternehmen wiederkehrend sind

5.5. Neue Idee

5.6. Die DIN 69904 definiert den Projektprozess als 'Prozess, der unmittelbar die Erzielung von Projektergebnissen bewirkt.'

5.7. Projektprozesse sind standardisierte Vorgehensmodelle für bestimmte

5.7.1. Projektprozesse sollten IMMER den Gegebenheiten des jeweiligen Projekts angepasst werden

5.7.2. Projektprozesse sollten möglichst schlank und unbürokratisch sein

5.8. Mindestkriterien für Projektprozesse sind

5.8.1. Meilensteine und Projektphasen

5.8.2. definierte Rollen und Entscheidungsgremien

5.8.3. einheitliche Formulare und Dokumentationsregeln

5.9. Gruppe 2_1

5.9.1. ...sind standardisierte Vorgehensmodelle für bestimmte Projektarten die in Unternehmen wiederkehrend sind

5.10. Gruppe 2_2

5.10.1. Prozess der unmittelbar die Erzielung von Projektergebnissen bewirkt. ...sind standardisierte Vorgehensmodelle für bestimmte Projektarten die in Unternehmen wiederkehrend sind

5.11. Gruppe 2_3

5.11.1. Ist ein standardisierter an das Projekt angepasster wiederkehrender Vorgang mit bestimmten Mindestkritierien (Meilensteine, Phasen, Rollen, Doku, Gremien).