Spuren der Zukunft

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Spuren der Zukunft by Mind Map: Spuren der Zukunft

1. PRODUKTIONS & NUZUNGSMUSTER

1.1. NUTZUNG

1.1.1. Redistribiutionmarket

1.1.1.1. ThredUp

1.1.1.2. Freecycle

1.1.1.3. Ebay

1.1.1.4. Swap

1.1.2. Product Service System

1.1.2.1. Steelcase

1.1.2.2. Xerox

1.1.2.3. http://www.thesixosix.com/

1.1.2.4. Interface

1.1.3. Collaborative Lifestyle

1.1.3.1. Carsharing

1.1.3.1.1. Flinc

1.1.3.1.2. Autoshare

1.1.3.1.3. http://www.mitfahrgelegenheit.at

1.1.3.2. Couchsurfing

1.1.3.3. Airbnb

1.1.3.4. Co-Housing

1.1.3.4.1. Cohousing_Gänserndorf

1.1.3.4.2. Siebenlinden

1.1.3.5. Co-Working

1.1.3.6. Landshare

1.1.3.7. Crowdfunding

1.1.3.7.1. Kiva

1.1.3.7.2. Kickstarter

1.1.3.7.3. Respekt.net

1.1.3.8. Crowdsourcing

1.1.3.9. CSA

1.1.3.10. Polyport

1.1.3.11. http://www.cardrops.com/

1.1.3.12. Rahmenbedingungen

1.1.3.12.1. Voraussetzungen

1.1.3.12.2. Designprinzipien

1.2. PRODUKTION /TECHNIK

1.2.1. "Methoden"

1.2.1.1. Kreislaufwirkschaft C2C

1.2.1.1.1. Gugler

1.2.1.1.2. Thoma Holz

1.2.1.1.3. Backhausen

1.2.1.2. frugal engineering

1.2.2. dezentrale Produktion

1.2.2.1. DIY

1.2.2.1.1. Ich machs mir lieber selber

1.2.2.1.2. www.hackerspaces.org

1.2.2.1.3. OpenTools

1.2.3. Material

1.2.3.1. Hausbau

1.2.3.1.1. Stroh bei Häusern

1.3. Muster & Prinzipien

1.3.1. Peer to Peer

1.3.2. Open

1.3.2.1. Business

1.3.2.2. Design

1.3.2.3. Software

1.3.2.3.1. Mozilla

1.3.2.3.2. open office

1.3.2.3.3. Appache

1.3.2.4. Hardware

1.3.2.4.1. Open Source Ecology

1.3.2.4.2. Wikispeed

1.3.2.4.3. Thingverse

1.3.2.4.4. Techshop

1.3.2.4.5. Makerplane

1.3.2.5. Innovation

1.3.3. Sharing

1.3.4. Shanzhai

1.3.5. Repair &Recycle

1.3.5.1. http://www.repanet.at/

1.3.5.2. http://www.ifixit.com

1.3.5.3. http://earthship.com/

1.3.5.4. http://www.weupcycle.com/

1.3.5.5. http://www.tagwerk.at/

1.3.5.6. http://www.lilligreen.de/diy-21-links-mit-anleitungen-zum-selber-machen/

2. Treiber

2.1. push

2.1.1. Zunahme der Komplexität

2.1.1.1. Grundbedingung 1: Energie

2.1.1.2. Grundbedingung 2: Kommunikationstechnologie

2.1.2. Zunahme der Entropie

2.1.2.1. stiegende Energiepreise

2.1.2.2. Klimawandel

2.1.3. Negativen externen Effekte des Kapitalismus

2.1.3.1. Konzentration und Missbrauch von Macht

2.1.3.2. Ausschaltung des Wettbewerbs und Kartellbildung

2.1.3.3. Standortkonkurrenz

2.1.3.4. Ineffiziente Preisbildung

2.1.3.5. Soziale Polarisierung und Angst

2.1.3.6. Nichtbefriedigung von Grundbedürfnissen und Hunger

2.1.3.7. Umweltzerstörung

2.1.3.8. Sinnverlust

2.1.3.9. Werteverfall

2.1.3.10. Ausschaltung der Demokratie

2.1.4. Demografische Entwicklung

2.1.4.1. Generationenwechsel in der Führungsebene

2.1.4.2. "Alterung" der 1.Welt

2.2. pull

2.2.1. Produktivitätsrevolution

2.2.2. Bewusstsein, Bedürfnisse

2.2.2.1. biospherisches Bewusstein

2.2.2.2. Vom Besitz zum Zugang

2.2.2.3. Me to We

2.2.2.4. Suche nach Sinn

2.2.2.4.1. Vom Haben zum Sein

2.2.2.5. Kooperation

2.2.2.6. Freiheit

2.2.2.7. Sättigung

2.2.2.8. Theorien

2.2.2.8.1. Spiral Dynamics

2.2.2.8.2. Bedürfnisse nach Neef

2.2.3. Kommunikationsrevolution

2.2.3.1. Kollaps der Transaktionskosten durch das Internet

2.2.3.2. Einfacher Zugang / einfaches teilen von Wissen

2.2.3.3. Kommunikation auf Augenhöhe

2.2.3.4. Transparenz

2.2.3.5. Weisheit der Vielen

2.2.3.6. Soziale Netzwerke

2.2.3.7. Hierarchien werden aufgehoben

2.2.4. Feminisierung der Kultur

3. LERNEN

3.1. Online-Kurse /Webinare

3.1.1. www.venture-lab.org

3.1.2. www.edudip.com

3.2. Freie Uni

3.3. LIndenschule

4. ENERGIE

4.1. Solar

4.1.1. Solarthermie

4.1.2. Photovoltaik

4.2. Wind

4.2.1. Vertikale Windräder

4.2.2. Wind&Ladestation

4.3. Wasser

4.4. Tools

4.4.1. Licht aus der Flasche

4.4.2. Kühlsystem

4.4.3. solar Dörrer

4.4.4. solarer Kocher

4.4.5. Lampe

4.4.6. Personal_power_plant

4.5. Geothermie

5. UNTERNEHMEN & ORGANISATIONEN

5.1. Kommunikation & Marketing

5.1.1. Marketing 3.0

5.1.2. Social Media

5.1.2.1. Reputation System

5.1.2.2. Mund zu Mund Progaganda

5.1.2.3. Soziale Netzwerke

5.1.3. Mobile Kommunikation

5.2. Führung & Management

5.2.1. Systemisches Firmenleitbild

5.2.2. Selbstorganisation

5.2.2.1. Führen durch Inspiration

5.2.2.2. Management von Komplexität

5.2.2.3. Servant Leadership

5.2.3. Komplementäre Messsysteme für Erfolg & nachhaltige Unternehmenssteuerung

5.2.3.1. Gemeinwohlbilanz

5.2.3.2. Nachhaltigkeitsbericht

5.2.3.3. GEMI Matrix Navigator

5.2.4. "Biologische" Steuerungsprinzipien

5.2.5. CSR 3.0

5.2.6. zukunftsfähige Methoden

5.2.6.1. Design Thinking

5.2.6.2. Theorie U - Tools

5.2.6.3. Partizipative Methoden

5.2.6.4. Agilies Management

5.2.6.4.1. Scrum

5.2.7. Duales Führungsystem

5.2.8. Generatives Unternehmensdesign

5.2.8.1. Sinn&Zweck

5.2.8.2. Membership

5.2.8.3. Steuerung

5.2.8.4. Stakeholder - Kapital

5.2.8.5. Netzwerke

5.3. EXKURS:Nachhaltigkeitskriterien

5.3.1. Natur

5.3.1.1. Belastungsreduktion

5.3.1.1.1. Kostenwahrheit

5.3.1.1.2. Grüne Beschaffung

5.3.1.1.3. Lärm, Temperatur, Strahlung

5.3.1.1.4. Abfall

5.3.1.1.5. Emissionen in Luft und Abwasser

5.3.1.2. Aufbau des Ökosystems

5.3.1.2.1. Erhalt der Produktivität der Naturräume

5.3.1.2.2. Biodiversität erhöhen

5.3.1.2.3. Naturnahe Produktion

5.3.1.3. Ressourcenschonung

5.3.1.3.1. Absoluter Energieeinsatz

5.3.1.3.2. Absoluter Wasser- & Rohstoffeinsatz

5.3.1.3.3. Energie- & Ressourceneffizienz

5.3.2. Wirtschaft

5.3.2.1. Sicherung der unternehmerischen Grundnotwendigkeiten

5.3.2.1.1. Kostendeckung

5.3.2.1.2. Sicherung der Humanressourcen

5.3.2.1.3. Sicherung der Ressourcen

5.3.2.2. Monetäre Ziele

5.3.2.2.1. Rentabilität und Shareholderincome

5.3.2.2.2. Umsatz und Marktanteil

5.3.2.2.3. Eigenkapital und Verschuldung

5.3.2.3. Nicht monetäre Ziele

5.3.2.3.1. Zukunftssicherung, qualitatives Wachstum

5.3.2.3.2. Identifikation - Identität und Image

5.3.2.3.3. Produktqualität

5.3.3. Gesellschaft

5.3.3.1. Sozialkapital - Zusammenhalt

5.3.3.1.1. Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeiter und Kunden

5.3.3.1.2. Mitarbeiterzufriedenheit, sinnerfüllte Arbeit

5.3.3.1.3. materielle Sicherheit

5.3.3.2. soziale Mobilität im Unternehmen

5.3.3.2.1. Kommunikation und Partizipation

5.3.3.2.2. Chancengleichheit

5.3.3.2.3. Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter

5.3.3.3. Wechselwirkung mit dem Umfeld

5.3.3.3.1. Entwicklung der Regionalwirtshaft

5.3.3.3.2. Stabilität der (Regional)gesellschaft

5.3.3.3.3. Image in und Kommunikation mit dem Umfeld

6. TECHNOLOGIE

6.1. Mobilität

6.1.1. http://www.catecar.ch/

6.1.2. http://streetscooter.eu/

6.2. ZERI-Innovationen

7. ERNÄHRUNG

7.1. Urban

7.1.1. farming

7.1.2. Windowfarming

7.1.3. http://urbanfarmers.ch/

7.1.4. Gemeinschaftsgärten

7.2. Methoden

7.2.1. Permakultur

7.2.2. Samentauschbörse

7.2.2.1. http://www.youtube.com/watch?v=sIMuOzZYxwA

7.2.3. http://www.algaelab.org/

7.2.4. Konservierung ohne Kühlschrank

7.2.5. Sauberes Trinkwasser

8. KOMMUNAL

8.1. https://www.buergerhaushalt.guetersloh.de/

8.2. http://www.dorv.de/

8.3. Partizipation

8.4. Komplementärwährungen