Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Ham Radio by Mind Map: Ham Radio
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Ham Radio

Lektion 12 - Halbleiter, Diode

Halbleiterwerkstoffe

Kristallstruktur, Atome sitzen an bestimmter Position im Kristallgitter, Nachbaratome, 4, Tetraeder, Silizium, Germanium, Vierwertigkeit, Typische für Halbleiter, rein, alle, Valenzelektronen, gebunden, Temperatur, gering, Nichtleiter, Raumtemperatur, gering, Leitfähig, Erhöhung, Atome, Schwirrbewegung, Elektronen, Bindung, Valenzelektronen, reduziert, Entstehung, freie elektronen, Leitfähigkeit, Zunahme, NTC-Widerstand, Eigenleitfähigkeit, stört, Dioden, Transistoren, Teufelskreis, Heißes Bauteil, Zunehmende Leitfähigkeit, Zerstörung des Bauteils, notwendiger, Reinheitsgrad, Silizium, 10^-20

Störstellenleitfähgikeit

Dotierung, Atome, Valenzelektronen, 5, Arsen, Antimon, 1 freies Elektron, N-leitend, 3, Gallium, Indium, Defektelektron, P-Leitend, Leitfähigkeit, erhöht, Temperaturunabhängig

Diode

PN-Übergang, Grenzschicht, Diffusion, Elektronen, Ausgleich, N => P, Rekombination, Sperrschicht, geladen, Diffusionsspannung/Schwellspannung, Germanium, 0,2 - 0,4 V, Silizium, 0,6 - 0,8 V

Schaltung, Sperrichtung, Grenzschicht, verbreitert, Plus an N, Durchlassrichtung, Grenzschicht, reduziert, Spannung > Sperrspannung, Hohe Leitfähigkeit, Spannungsabfall = Schwellspannung

Z-Diode

Dr. Zener

Sperrspannung, verringert, 3 - 100 V

Einsatz, Spannungsstabilisierung, Vorwiderstand

Fotodiode

Sperrichtung, geringer Sperrstrom, Grenzschicht + Licht, Zusätzliche Ladungsträger, Zunahme, Sperrstrom

Ohne Hilfsspannung, Spannungsquelle, Solarzelle, Großflächige PN-Übergänge

Leuchtdiode

Spezielle Dotierung, Galliumphosphid, Gallium-Arsenphospid

Lichtfarbe, Grün, Zink, Rot, Zinksauerstroff

PN-Übergang, Zinn

Doppelte Sperrspannung, 1,5 V

Optokoppler, Kombination, mit, Fotodiode, Fototransistor

Typenkennzeichnung

1. Buchstabe, Ausgangsmaterial, A = Germanium, B = Silizium

2. Buchstabe, Anwendung, A = Diode, B = Kapazitätsdiode, E = Tunneldiode, X = Vervielfacherdiode, Y = Leistungsdiode, Z = Z-Diode

3. Buchstabe, Professionelle Anwendung, Geringere Streuwerte

Ziffern, Laufende Kennzeichnung

Amerika/Asien, 1N + 2-4 Stellige laufende Zahl

Diode als Gleichrichter

Cave 230V ist Effektivspannung

Max Amplitutde bei 230 * sqr(2) = ca 325 V

Lektion 13 - Transistor, Verstärker

Typen

Bipolar, Drei Schichten, PNP, NPN, Plus an Basis, Minus an Emitter => Großer Kollektorstrom, Anschlusselektroden, Emitter, Basis, Kollektor

Feldeffekt, Drain, Source, Gate, MOS-FET, Sperrchicht-FET/J-Fet, Gate/Source immer in Sperrichtung, sodass kein Gatestrom fließt.

Verstärker, Leistungsverstärkung

Operationsverstärker, Hohe Vestärkung, Hoher Eingangswiederstand

Röhre, Hohe Spannung, Geringe Ströme, Hohe Leistung, Anode, Gitter, Neue Idee

Lektion 14 - Modulation und Demodulation

Prinzip der Nachrichtenübertragung

Heinrich Hertz, 1885-1889, Übertragung von elektrischen Wellen, Mittels Funkenstrecke => Funktechnik

Telegrafie ohne Draht, Zimmer zu Zimmer, G. Marconi, größere Entfernung

Modulation, Beeinflussung einer hochfrequenten elektrischen Schwinung durch die zu übertragenden Signale.

Sendearten, Morsetelegrafie, Fernschreibtelegrafie/Radioteletype RTTY, Faksimile FAX, Fernsehen ATV, Datenübertragung, Kodierung, 1. Symbol: Modulationsart des Hauptträgers, A, Zweiseitenband AM, C, Restseitenband AM, F, Frequenzmodulation, G, Phasenmodulation, J, Einseitenband AM, unterdrückter Träger, 2. Symbol: Signalmodulation des Hauptträgers, 1, Einkanal mit quantisierter oder digitaler Information ohne Modulation des Hilfsträgers, 2, Einkanal mit quantisierter oder digitaler Information mittels eines modulierten Hilfsträgers, 3, Einkanal mit analoger Modulation, 3. Symbol: Art der auszusendenden Information, A, Morsetelegrafie, B, Fernschreiben, C, Faksimile (Bildübertragung), D, Datenübertragung, E, Sprechfunk, F, Fernsehen (Video)

Modulationsarten, Amplitudenmodulation, Kurzwellenfunk, NF-Signal, Lautstärke, Lauter Ton => starke Amplitudenänderung, Tonhöhe, Hoher Ton => häufige Amplitudenänderung, Modulationsgrad, Amplitude NF / Amplitude unmodulierte Trägerschwingung, >100% => Verzerrungen und Störungen auf Nachbarfrequenzen (Splatter), Bandbreite, Leistungen, Trägerunterdrückung/Doppelseitenbandmodulation DSB, Hoher Aufwand am Empfänger, Einseitenbandmodulation SSB/J3E, Unterdrückung, Träger, Ein Seitenband, Bandbreite, etwas mehr als halbiert, > 10 MHz, USB bleibt, LSB wird unterdrückt, < 10 MHz, umgekehrt, Frequenzmodulation, lokaler Funkverkehr, VHF, UHF, Packet-Radio, FM/F3E, Hub, lauter Ton => starke Änderung der HF, Hub = größter Frequenzabstand von der Trägermittenfrequenz = Amplitude de NF-SIgnals/Lautstärke, Amateurfunk max 3 kHz, narrow band FM NBFM, UKW 75 kHz, Bandbreite, Träger + NF und Träger - NF, Amateurfunk = 2x ( 3 + 3 kHz) = 12 kHz, Bandpassfilter auf ca. 3Khz begrenzen!, Sonst Störungen auf benachbarten Frequenzen., Vorteile, Keine Beinflussung von Gewitter oder Zündfunken, Nachteile, Bandbreite, SSB, 3 kHz, FM, 12 kHz, 4x weniger, Nur stärkster Sender ist zu hören

Lektion 15 - Sender und Empfängertechnik

Prinzip des Senders

Oszillator, HF-Träger, früher LC-Oszillatoren, heute, Quarzoszillator, automatisch (phasen-) geregelter LC-Oszillator (PLL - Phase Locked Loop), digitaler Syntesizer (DDS, Direct Digital Synthesizer)

SSB, Mikrofonverstärker, SSB Modulator + 1. Oszillator (um 5 MHz), Trägerunterdrückung, Mischer + 2. Oszillator, Endfrequenz, HF-Verstärker, Ausgangsleitung ist abhängig von NF-Signalstärke

FM, Mikrofonverstärker, Hub entspricht der NF-Lautstärke, Bandbreite wird größer, je lauter moduliert wird., NF-Signal versträkt im einfachsten Fall direkt Frequent des ersten Oszillators, Mischung mit 2. Oszillator, HF-Verstärker, Ausgangleistung ist nur von HF-Verstärkung abhängig

Oszillator

Rückkopplung eines Verstärkers

Frequenzwahl, VFO - Variabel Frequency Oszillator, LC, Änderung, Induktivität, Kapazität, temperaturabhängig, Oszillatorquarz, wenig temperaturunabhängig, PLL, Neue Idee

Transverter