CME Spezifische Immuntherapie - Indikation und Wirkungsweise

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
CME Spezifische Immuntherapie - Indikation und Wirkungsweise by Mind Map: CME Spezifische Immuntherapie - Indikation und Wirkungsweise

1. Einleitung

1.1. Allergien nehmen zu

2. Therapie allergischer Erkrankungen des Atemtraktes

2.1. Vermeidung der Allergene

2.1.1. z.B. Haustierallergie

2.2. Symptomatische Therapie

2.2.1. Antihistaminika

2.2.2. Kortison

2.2.2.1. lokal

2.2.2.2. systemisch

2.3. Spezifische Immuntherapie

2.3.1. Der exakte Wirkmechanismus ist noch nicht bekannt

2.3.2. Indikation

2.3.2.1. Nicht vermeidbares Allergen

2.3.2.2. Beschwerden seit ca. 2 Jahren

2.3.2.3. mittlere bis schwere Symptomatik

2.3.2.4. längerfrstitige symptomatische Therapie

2.3.3. Voraussetzungen

2.3.3.1. Sensibilität gegen ein Luft Allergen

2.3.3.2. Nachweis der Relevanz

2.3.3.3. Bei ganzjährigen Allergien ist meinstens ein Provikationstest notwendig

2.3.3.4. Die Wirksamkeit muss belegt sein

2.3.3.5. Wirksames Allergenextrakt muss vorliegen

2.3.3.6. Bereitschaft des Patienten die Therapie über einen Zeitraum von drei Jahren regelmäßig durchzuführen.

2.3.4. Kontraindikationen

2.3.4.1. Asthma mit einer FEV1 < 70% unter Therapie

2.3.4.2. Schwerte Autoimmunerkrankunge

2.3.4.3. Immundefizienz

2.3.4.4. Krebserkrankung

2.3.4.5. Betablocker - auch als Augentropfen

2.3.4.6. Herzerkrankungen mit erhöhtem Risiko bei Adrenalingabe

2.3.4.7. Schwangerschaft

2.3.4.7.1. Eine Fortführung der Therapie ist bei späterem Schwangerschaftsbeging möglich

2.3.5. Maximal 3 Allergene gleichzeitig therapieren

2.3.6. Erfolgsfaktoren

2.3.6.1. Sensibilität auf Einzelstoffe

2.3.6.2. Frühes Erkrankungsstadium

2.3.6.2.1. Beginn z.B. als Schulkind

2.3.7. Wie lange ein Therapieerfolg anhalt ist nicht vorhersagbar.

2.3.7.1. Es gibt Fälle bei denen nach 12 Jahren noch eine Wirkung nachweisbar ist.

2.3.8. Durchführung

2.3.8.1. Einleitungsphase

2.3.8.1.1. langsame Dosissteigerung

2.3.8.2. je nach Präparat ganzjährig oder präsaisonal

2.3.9. Nebenwirkungen

2.3.9.1. Anaphylaktischer Schock bis hin zu Todesfällen

2.3.9.1.1. Mindestausstattung

2.3.9.1.2. Fragen vor jeder Injektion

2.3.9.1.3. 30 min Überwachung

2.3.9.1.4. Körperliche Anstrengung vor und nach Injektion unterlassen

3. Fragen

3.1. 1d

3.2. 2a

3.3. 3c

3.4. 4a

3.5. 5d

3.6. 6d

3.7. 7a

3.8. 8b

3.9. 9a

3.10. 10b