Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Server-Betriebssysteme by Mind Map: Server-Betriebssysteme
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Server-Betriebssysteme

Windows Server

Windows Homeserver

Windows Server 2003

Windows Server 2008

Windows XP Professional SP3

Anmerkungen

ksplice

Ubuntu

Debian, RH, centOS

Ubuntu-Server-Version

Puppy/Muppy-Serverversion

Engarde (Server, sicherheit!)

BlueOnyx (CentOS)

Erweiterbarkeit: ?

ISDN

Suse (AVM)

s.u. (Asterisk)

Asterisk

TriBox (CentOS)

Individuell

Anpassungen, Ubuntu/usm, Ubuntu Customization Kit, SuSE Studio, Schlankes System durch entfernen unnötiger Pakete

welche Server (FTP,HTTP,POP,SAMBA ...) ?

alternative Startmedien, USB-Stick, CompactFlash, Live-CD

Einfacher und schneller Fenstermanager, iceWM, LXDE, Xfce, ohne, textmode/ssh, Webinterface (remote)

klein

Puppy-Linux

Muppy

arch (LFS)

DSL (Damn Small Linux)

TinyCore Linux

Alternativen

BSD

netBSD (alle HW), OpenBSD (sicher)

FreeBSD (standard)

(DragonFlyBSD) (kernel!)

sauber

Slackware

arch-Linux

rollierende Updates

Gentoo

Sabayon

arch

Sidux (Debian)

Standard

Slackware

Debian

Ubuntu

Speziell

Server-Boxen

Zentyal (eBox!, Ubuntu)

ClearOS (RH, cent)

SME Server (centOS)

NAS

OpenNAS

Openfilter

FreeNAS /BSD-Basis)

Backup

BackupPC

"Router"-Systeme

Eisfair

Vyatta

Freetz (AVM Fritz!Box)

Sourcengeneriert

Gentoo

arch (teilweise)

Serverzentriert

centOS (RedHat/Fedora)

Vor/Nachteile

normale Linux-Distro

weit verbreitet

leichtere Updates/neue Funktionen

Pakete, große Menge, Neues schnell verfügbar

keine einheitliche Oberfläche

keinen Dienste vorgegeben, selbst auswählen, Konfiguration

System sehr variabel

Server-Box

kompakt (Config, Zugang, Pakete, Handling)

Ressourcenschonen

Pakete speziell angepasst, leichter Administrierbar, UI, Voreinstellungen, u.U. älterer Stand, nicht verfügbar, aufeinander abgestimmt

out of the box, schneller aufzusetzen, einfachere Administration, allgemeine Zeiterspranis, schon auf Server getrimmt, Sicherheit, Balance der Dienste, abhängige Dienste

Einsatzgebiet abgegrenzt

Einarbeitung, eigene Konfiog abseits Standardlinux, eigene Probleme, eigene/spezielle/angepasste Problemlösungen

Basissystem, stabiler, veraltet leichter, Sicheerheit, weniger Inkompatibilitäten im System/Version