Wasser-Rallye

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Wasser-Rallye by Mind Map: Wasser-Rallye

1. 3.5 Programmierung des Spiels

1.1. Neven

1.1.1. Gerald

1.1.1.1. KNSK

1.1.1.1.1. Justus

1.1.1.1.2. Philip

2. Gerald

3. Kunden

3.1. Interaktiv

3.1.1. Sitzmöglichkeit

3.1.2. Informationsaustauch

3.1.3. Relevanz zum Spiel/WR

3.2. Einzigartigkeit

3.2.1. Optische Einheit mit anderen Stationen

3.3. Passt in die Umgebung

3.3.1. Peripherie Sitzmöglichkeiten, nur wenn notwendig

3.3.2. Sichtbarkeit

3.4. Zugänglichkeit für groß und klein

3.5. Robustheit

3.6. Sicherheit

3.6.1. Nicht kletterbar

3.6.2. Öffnungen größer als 25cm

3.6.3. Schräge Seite, wie beim Quiz

3.7. TILDA

3.7.1. Farbe

3.7.2. Skulptur

3.7.3. Kontrast

3.7.4. Homogenität

4. Wettbewerbspotential

4.1. fdfdfddfals "common Symbol"

4.1.1. fdfddd

4.2. SMS-Spenden Aufruf

4.2.1. Klein, muss nicht groß sein

4.3. QR-Code

4.3.1. Möglichst klein

4.4. Wissenstransfer in (Wassertropfen)Form

4.4.1. Interessante Fakten

4.4.2. relevant zum Spiel

4.5. Out-Door Proof

4.5.1. Witterungsbeständlich

4.5.2. Sichtbarkeit im Hellen/Dunkeln

4.5.3. UV-Proof

4.6. Logo des Sponsors, im Nachhinein berücksichtigen

5. MA Performence

5.1. Informativ

5.1.1. Relevantes Informationen zur Wasserkrise werden vermittelt

5.1.1.1. Wasser ziehen

5.1.1.1.1. Wie schwer es ist Wasser zu schleppen

5.1.1.2. Wasser bohren

5.1.1.2.1. Wieso man für Wasser bohrt?

5.1.1.2.2. Wieso das so viel kostet? Weil es sehr schwer ist

5.1.1.2.3. Umso tiefer, umso besser das Wasser idR

5.1.1.3. Wasserlauf

5.1.1.3.1. Distanz

5.1.1.3.2. Zeitaufwand

5.1.1.3.3. Kraftaufwand

5.1.1.4. Wasser Quiz

5.2. Verständlich

5.2.1. Anprache per "Du"

5.2.2. Idealerweise durch eine Ein/Anleitung am Anfang

5.2.2.1. Screensaver

5.2.2.2. Intro-Bildschirm

5.2.2.2.1. Quick-Play

5.2.2.2.2. Einzelspieler

5.2.2.2.3. Gruppenspieler

5.2.2.3. Ein/Anleitung

5.2.2.3.1. So funktioniert das Spiel

5.2.2.3.2. So viele Punkte sind möglich

5.2.2.3.3. Hint

5.2.2.4. Spielbeginn

5.3. Spieldauer

5.3.1. Ca. 1 - 2 Minuten, besonders zu beachten bei Einzelspieler-Modus

5.4. Punktesystem

5.4.1. Max. 1000 Punkte pro Station

5.4.2. Druck/Motivation durch Timer möglich

5.4.3. Druck/Motivation durch Leistung möglich

5.5. Fortschrittsanzeige

5.5.1. Möglich über den Bildschirm oder alternative Anzeigen

5.5.2. Leistungsfortschritt

5.5.3. Zeitabnahme

5.5.3.1. Sonderpunkte für schnelle Zeiten. Auch nach Zeitablauf kann man weiter spielen, bekommt halt keine Bonus(Zeit)punkte.

5.6. Resultat

5.6.1. verbunden mit einem Lob und Dankeschön

5.6.2. Fällt positiv aus

6. Messen

6.1. 1.1 Ideen von Justus, Judith und Ilka bündeln

6.1.1. Philip

6.1.1.1. Neven

6.2. 1.2 Konkretisierung der Station

6.2.1. Philip

6.3. 1.3 Konkretisierung des Spielmechanismus

6.3.1. Philip

6.3.1.1. Justus

6.3.1.1.1. Neven

6.4. 1.4 Station-Skizze mit Maße und Farbton

6.4.1. Philip

6.4.1.1. KNSK

7. Produkte

7.1. Focus Coreprodukte

7.2. SOD vorbereiten

7.3. Konkrete Bedarfe ermitteln je Area

7.4. Maschinen/Jig Konzept entwicklen zur Einführung

7.4.1. Newsletter zur Kundeninfo vorbereiten einsetzten

8. Besuche

8.1. 2.1 Aussengestaltung KNSK in Absprache mit Neven

8.1.1. KNSK

8.1.1.1. Philip

8.2. 2.2. Gamification/Spiel Design

8.2.1. PERSON FINDEN

8.2.1.1. KNSK

8.3. 2.3 Gestaltung des Spiel am Bildschirm

8.3.1. KNSK

8.3.1.1. Neven

9. CRM

9.1. 3.1 Produktion der Skulptur mit Küppers

9.1.1. Philip

9.1.1.1. Neven

9.2. 3.2 Mechanik des Spiels

9.2.1. Philip

9.2.1.1. Neven

9.3. 3.3 Technik via 235

9.3.1. Philip

9.3.1.1. Neven

9.4. 3.4 Sensorik via 235

9.4.1. Philip

9.4.1.1. Neven

10. Meetings

10.1. 4.1 Aussen Druck drucken und anbringen

10.1.1. Philip

10.1.1.1. Neven

10.2. 4.2 Transport & Lager

10.2.1. Philip

10.2.1.1. Neven

10.3. 4.3 Installation vom Spiel in die Technik

10.3.1. Neven

10.3.1.1. Philip

10.4. 4.4 Testing vom Spiel, Screen und Technik

10.4.1. Neven

10.4.1.1. Philip

10.4.1.2. Justus

11. 6. Controlling

11.1. 6.1 Transport zum Park

11.1.1. Philip

11.2. 6.2 Installation inkl. Strom

11.2.1. Philip

11.2.1.1. Neven

11.3. 6.3 Netzwerk/Internet herstellen

11.3.1. Neven

11.4. 6.4 Testing vor Ort und realen Bedingungen

11.4.1. Neven

11.4.1.1. Philip

11.4.1.2. Niklas

11.4.1.3. Gerald

11.4.1.4. Justus

12. BITTE LESEN

12.1. Ihr seht ein paar Knöpfe, an denen ihr rumdrücken könnt, nichts wird gelöscht. Bsw.

12.1.1. Der Minus Knopf links, versteckt diese Nachricht. Das Minus wird zum Plus, von daher einfach nochmal drauf klicken und es wird angezeigt.

12.1.2. Ein Stern bedeutet, dass die Person(en) an der Aufgabe beteiligt sind und es deren Aufgabe ist abzuliefern.

12.1.3. Ein grüner Pfeil bedeutet, dass an diese Person die Datei bzw. eine Benachrichtigung erfolgen soll, wenn der Schritt realisiert ist. Meist kann die nächste Person erst dann ihre Arbeit beginnen.

12.1.4. Ein X bedeutet, hier haben wir noch ein Problem und müssen es lösen.

12.1.5. Drück auf die drei Linien rechts von hier.

12.1.6. Drück einmal auf den grauen Pfeil, das schickt dich zu einem Beispiel.

12.1.7. Ganz links, seht ihr, ein Minus und Plus, das zum Zoomen nutzen.

12.1.8. Ganz unten seht ihr auch den Knopf "EDIT". Da drauf und dann könnt ihr Punkte ergänzen.

13. Projekte

13.1. Mappe für Schulen

13.1.1. Vorbereitungsmaterial

13.1.2. Begleitungsmaterial

13.1.3. Nachbereitsmaterial

13.1.3.1. Flyer für Eltern

13.1.3.1.1. Was hat mein Kind gelernt?

13.1.3.1.2. Was jetzt?

13.1.3.1.3. Wie kann ich helfen?

13.2. Broschüre

13.2.1. Info zur Stiftung

13.2.2. PIN (Barcode)

13.2.3. Intro to WR

13.3. Wasserbotschafter Ausweis

13.4. Key Visuals

13.5. Flyer

14. Mappe

14.1. Anschreiben

14.1.1. Grundschulen: Sehr geehrter Herr/Frau, ich möchte Sie um Ihre Aufmerksamkeit bitten und kurz Ihnen die neue Aufklärungsaktion “Wasser-Rallye” von der Neven Subotic Stiftung vorstellen. Die Stiftung setzt sich für Trinkwasser, Sanitär und Hygiene Versorgung in den ärmsten Regionen der Welt ein. Welche Trinkwasser-Notlage in manchen Ländern herrscht und mit welchem alltäglichen Aufwand die Wasserbeschaffung, insbesondere für die Kinder, verbunden ist, ist für uns nur schwer vorstellbar. Das Ziel der Wasser-Rallye ist es, Schulklassen Wasser als eine lebensnotwendige Ressource nachhaltig, hautnah und spielerisch zu vermitteln. Los geht es ab dem 23. August im Westfalenpark. Die Wasser-Rallye umkreist die Themenfelder wie Ressourcenknappheit, eigene Verantwortung und Menschenrechte. In den Grundschulklassen (3. und 4.) kann der Sachunterricht durch diese Themenfelder qualitativ ergänzt werden. Jeder Lehrer, der Interesse an der Teilnahme hat, wird mit Informationsmaterial ausgestattet. Zusätzlich wird der Besuch im Westfalenpark von einem Stiftungsmitarbeiter begleitet. Ich hoffe, Ihr Interesse geweckt zu haben und würde Sie bitten die Informationen an die relevanten Fachlehrer weiterzuleiten oder auch gerne mir die Kontakte von Ihren Kollegen zu übermitteln. Grundsätzlich sind wir offen für den Dialog mit Schulen und würden gerne das Projekt in einem persönlichen Gespräch dem Kollegium vorstellen. Genauso wichtig sind uns die Anregungen von Pädagogen für die langfristige Entwicklung der Wasser-Rallye. Wir würden uns sehr freuen, Ihre Schule bei der Wasser-Rallye begrüßen zu dürfen! Mit besten Grüßen, Vite Joksaite

14.2. 1 Vorbereitung

14.2.1. 1.1 Anmeldeformular

14.2.2. 1.2 Infobrief an Eltern

14.2.2.1. Format: Flyer (4-Seiter | 9,9 x 21 cm) Infobrief: A4 oder etwas ganz anderes, das mehr Aufmerksamkeit schafft Auflage: 5.000 Stück Inhalt: Text: „Liebe Eltern unserer Wasser-Rallye Teilnehmer, wir freuen uns sehr, dass die Klasse von Ihrem Kind an der Aufklärungsaktion Wasser-Rallye der Neven Subotic Stiftung teilnimmt. Den Kindern wird im Westfalenpark auf eine interaktive und spielerische Art und Weise der bewusste Umgang mit der lebenswichtigen Ressource Wasser vermittelt. Darüber hinaus werden die Kinder für die Lebensumstände in den ärmsten Regionen unserer Erde sensibilisiert. Die Wasser-Rallye basiert auf den authentischen Erfahrungen der Neven Subotic Stiftung in Äthiopien. Durch Zugang zu sauberem Wasser, ermöglicht die Stiftung Kindern in Äthiopien die Möglichkeit Schulen zu besuchen und verbessert so die Chancen für die Zukunft der Kinder. Wenn Sie Interesse an dem neu erworbenen Wissen Ihrer Kinder haben, können Sie unter folgendem Link mehr über die Arbeit der Stiftung und die Wasser-Rallye im Westfalenpark erfahren: www.nevensuboticstiftung.de Falls Sie Fragen oder Anmerkungen haben, können Sie uns gerne unter [email protected] kontaktieren. Mit herzlichen Grüßen Das Neven Subotic Stiftungs Team Art: Logo der Stiftung, Visual der WR

14.2.3. 1.3 Lehrmaterial für Lehrer

14.3. 2 Während

14.3.1. 2.1 Lageplan der Stationen

14.3.1.1. Format: DIN-A4 quer Auflage: 200 Inhalt: Grafik des Westfalenplans, inklusive Hervorhebung des Haupteingangs und Einzeichnen der einzelnen Stationen, wichtige Orientierungspunkte z.B. Florianturm sollten auch enthalten sein, B1 und U-Bahnstationen, kleine Legende Offene Fragen/ Anmerkungen: Screenshot liegt vor und wird berücksichtigt.

14.3.2. 2.2 Infos zu Stationen

14.4. Spiel UX

14.5. 3 Nachbearbeitung

14.5.1. 3.1 Wasser-Botschafter Ausweis Anleitung

14.5.1.1. Format: DIN-A4 Wordvorlage (muss so gebaut sein, das man sich es selbst ausdrucken kann) Auflage: 100 Stück? Inhalt: Text: „Wir freuen uns sehr, Sie und Ihre Klasse bald bei der Wasser-Rallye begrüßen zu dürfen. Jeder Schüler bekommt nach der Teilnahme eine Auszeichnung für das neu erworbene Wissen in Form von einem Wasser-Botschafter-Ausweis. Um diesen für jedes Kind zu individualisieren zu können, tragen Sie bitte den Vor- und den Nachnamen des teilnehmenden Kindes ein und händigen die Ausweise anschließend an die Kinder aus. Die Blanko-Ausweise können Sie der Mappe entnehmen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Ihr Neven Subotic Stiftungs Team“ Offene Fragen/ Anmerkungen: Vorschlag: Anstatt der Liste würde dann den Ausweisen eine kleines Schreiben inklusive „Anleitung“ beigelegt. Ich habe den Text oben schon entsprechend abgeändert. Hoffe es ist so okay für Dich? → Kann so umgesetzt werden.

14.5.2. 3.2 Wasser-Botschafter Ausweis

14.5.2.1. Format: 55 x 85 mm | 4/4 farbig Auflage: 3.000 Stück Material: Papier, eventuell beschichtet Inhalt: VS inklusive Feld, wo Name eingetragen werden kann: Wasser-Botschafter-Ausweis Text: „Vorname, Nachname“ wird für die Teilnahme an der Wasser-Rallye ausgezeichnet. Art: Logo der Stiftung und Visual WR RS: Wasser-Botschafter wissen was das Wasser wert ist! → Bitte prüfen! Eventuell noch weiter Infos. Offene Fragen/ Anmerkungen: Ich hab die Inhalte getauscht. Also was ursprünglich auf der Rückseite war ist jetzt auf der Vorderseite und andersrum.

14.5.3. 3.3 Feedback Formular für Schüler

14.5.3.1. Format: DIN-A4 Auflage: 400 Inhalt: Text: Verrate uns zu Beginn noch Deinen Namen, deine Klasse, so wie die Schule, auf die du gehst. „Lieber Wasser-Rallye Experte, vielen Dank für Deine Teilnahme an der Wasser-Rallye. Wir hoffen Du hattest Spaß und konntest etwas neues über das Thema Wasser erfahren ☺ Wir sind neugierig, was dich am meisten beeindruckt hat. Male oder schreibe uns hier davon: (Kasten mit Rahmen versehen) Gespannt sind wir auch, ob Du eine Idee hast, wie wir sparsamer und bewusster mit Wasser im Alltag umgehen können. Schreibe sie doch bitte hier auf: (3 bis 4 Zeilen) Wir freuen uns über die Bilder und Ideen von Dir als neuen Wasser-Botschafter! Dein Neven Subotic Stiftungs Team „ Art: Logo der Stiftung, Visual der WR

14.5.4. 3.4 Feedback Formular für Lehrer

14.5.4.1. Format: DIN-A4 Auflage: 400 Inhalt: Text: „Liebe Lehrer/Innen, vielen Dank für Ihr Engagement und die damit verbundene Teilnahme an der Wasser-Rallye mit Ihrer Klasse. Die Neven Subotic Stiftung erhofft sich eine langfristige Kooperation mit Dortmunder Schulen, daher ist uns Ihre Meinung besonders wichtig. Wir würden gerne das Wasser-Rallye Angebot für Schulen zunehmend verbessern und für pädagogische Zwecke gezielt anpassen. Deswegen wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns 3 Fragen zur Vorbereitung, Teilnahme und Nachbereitung beantworten würden. War die Vorbereitung hilfreich und ausreichend? Falls nein, was hätten Sie sich noch gewünscht? Was ist besonders gut, oder weniger gut bei der Teilnahme Ihrer Klasse angekommen? Wie ist die Nachbereitung und das Material dafür bei Ihrer Klasse angekommen? Haben Sie Verbesserungsvorschläge? (Jeweils ausreichend Platz zum Antworten lassen) Hätten Sie Interesse konzeptionell weiter an der Entwicklung der Wasser-Rallye als pädagogischer Berater mitzuwirken und uns zu unterstützen? Wenn ja, können Sie uns gerne Ihre E-Mailadresse oder Telefonnummer zukommen lassen, so wie Ihren Namen. (Platz für Name, Mailadresse und Telefonnummer lassen) Herzlichen Dank für Ihre Zeit und Ideen, Das Neven Subotic Stiftungs Team Art: Logo der Stiftung und Visual WR

14.5.5. 3.5 Infobrief an Eltern

14.5.5.1. Format: Auflage: 5.000 Stück Inhalt: Text: Variante, wenn wir die Namensliste (Kinder) von der Schule nicht bekommen Liebe Eltern der neuen Wasser-Experten, ihr Kind hat erfolgreich an dem Aufklärungsprojekt Wasser-Rallye der Neven Subotic Stiftung teilgenommen. Jetzt weiß ihr Kind, was das Wasser wert ist und kann sich stolz Wasser-Botschafter nennen. Zur Auszeichnung für das neu erworbene Wissen, über den bewussten Umgang mit Wasser und Wasserknappheit in den ärmsten Regionen unserer Erde, bekommt ihr Kind einen Wasser-Botschafter-Ausweis. Wir sind dabei für unsere lieben Wasser-Botschafter weitere Aktionen und Angebote zu organisieren. Wenn Sie und ihr Kind darüber mehr erfahren und zu Veranstaltungen eingeladen werden möchten, dann kann ihr Kind gerne den unteren Abschnitt bei dem oder der LehrerInnen abgeben oder Sie schreiben uns eine kurze E-Mail mit dem Stichwort Wasser-Botschafter an [email protected] Wir freuen uns über Ihr Interesse! Ihr Neven Subotic Stiftungs Team Dieser Teil wird abgetrennt. Am besten mit gestrichelter Linie und Scherensymbol. Habe die Angaben Klasse und Name mit in den Text integriert. Mein Kind............. geht auf die Schule……………und besucht dort die Klasse………………….hat einen Wasser-Botschafter Ausweis erhalten und wir möchten gerne über weitere Aktionen der Wasser-Botschafter informiert werden. Die Ansprechperson ist: Name……………………... E-Mail…………………….. oder Postanschrift: Name ……………….. Straße…………….... Postleitzahl………... Ort…………………... Vielen Dank!

15. Spiel-Flyer

15.1. Format: 9,9 cm x 21 cm | 4-Seiter Auflage: 5-10k Inhalt: Text: Arbeit der Stiftung, Erklärung der Wasser-Rallye, Erklärung Anmeldeprozess, Strichcode Art: Visual der WR, auf der Vorderseite ein Foto Offene Fragen/ Anmerkungen: Wie Sollen wir mit dem Code umgehen? Wird er in den Flyer eingelegt, oder sollen wir diesen eindrucken lass? Er wäre somit Bestandteil des Flyers. Dementsprechend würden wir die Codes benötigen. Müssen wir dann eine Mindestgröße berücksichtigen

15.2. Vorderseite

15.2.1. Hero-Image

15.2.2. Header

15.2.3. Deck

15.2.3.1. Mission

15.2.3.1.1. Die Neven Subotic Stiftung sieht ihre Aufgabe darin, Kindern in den ärmsten Regionen der Welt eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Mit Hilfe unserer Projekte erhalten sie sicheren Zugang zu sauberem Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene. Als Folge nehmen auch wieder mehr Kinder am Schulunterricht teil, weil ihre Gesundheit nicht länger durch mangelnde Hygiene gefährdet ist.

15.2.3.2. Wasser-Rallye Teaser

15.3. Rückseite

15.3.1. Wasser-Rallye Erklärung

15.3.2. Barcode

15.3.3. Contact

15.4. Alt

15.4.1. Format: 9,9 cm x 21 cm | 4-Seiter Auflage: ??? Inhalt: Text: Arbeit der Stiftung, Erklärung der Wasser-Rallye, Erklärung Anmeldeprozess, Kontaktmöglichkeiten, Website alles etwas ausführlicher Art: Visual der WR, Lageplan der einzelnen Stationen, eventuell Fotos Offene Fragen/ Anmerkungen: Besteht von Eurer Seite noch ein Wunsch, was unbedingt mit in den Flyer soll? Zu 2) und 12) Je nachdem, wie mit dem Code verfahren wird, wird entschieden ob 2 Flyer zum Einsatz kommen. 3) Wasser-Botschafter Poster: Gibt es schon Kooperationspartner? Würden diese ein bestimmtes Format bevorzugen? Format: Auflage: ??? Inhalt: Hintergrund: Ort, an dem Kinder mit einem Wasser-Botschafter Ausweis etwas gratis bekommen z.B. ein Glas Wasser oder einen Kakao im Florianturm oder im Westfalenpark. Sollte etwas sein, dass teilnehmende Einrichtungen aufstellen oder aufhängen können. Text: Hier sind Teilnehmer der Wasser-Rallye herzlich willkommen. Einfach Wasser-Botschafter-Ausweis vorzeigen und Gratis-Getränk bekommen. Art: Logo der Stiftung, Visual der WR

16. Prozesse

16.1. Via Dokom