Arthur Schopenhauer

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
Arthur Schopenhauer by Mind Map: Arthur Schopenhauer

1. «Alles Leben ist Leiden.»

2. Erkenntnistheorie

2.1. Die Welt als Wille und Vorstellung

2.2. Mit-Leiden als Fundament der Ethik

2.3. Mitleidende Menschen nehmen Leid von anderen Menschen als eigenes Leid auf.

3. Kernpunkte

3.1. Wir selektionieren auftgrund etwas unvernünftigen (tierische Triebe).

3.2. 1 Mit-Leiden -> Grundlage der Ethik

3.3. 2 Resignation –> Nirvana (kein Wille, keine Vorstellung)

3.4. 3 interessenloses Betrachten der Kunst Nicht-vernünftiges wird als Wille bezeichnet.

4. Wille

4.1. Wille ist menschlich und unersättlich

4.2. Wille ist überall

4.3. Wille als Lebensweig

5. Philosophie

5.1. Welt als Vorstellung

5.1.1. ein von der Wahrnehmung unabhängige Aussenwelt existiert nicht

5.1.2. Doch die Welt ist nicht nur Wille, sondern erscheint auch als Vorstellung.

5.2. Die Welt als Wille

5.2.1. Der Vorstellungswelt liegt der Wille zu Grunde, den Schopenhauer als grund- und ziellosen blinden Drang versteht.

5.3. Ethik

5.3.1. Der einzige Grund, uneigennützig zu handeln, ist das Mitleid.

5.3.2. Durch das Mitleid wird der Egoismus überwunden.