Create your own awesome maps

Even on the go

with our free apps for iPhone, iPad and Android

Get Started

Already have an account?
Log In

Internationales Trend Forum am 23. Mai 2013 - Wolfsburg by Mind Map: Internationales Trend Forum
am 23. Mai 2013 - Wolfsburg
0.0 stars - reviews range from 0 to 5

Internationales Trend Forum am 23. Mai 2013 - Wolfsburg

Sehr geehrte Damen und Herren, der Automobilvertrieb steht vor globalen Herausforderungen. Diese frühzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren sichert Ihnen nachhaltige Wettbewerbsvorteile. Das Institut für Management lädt Sie herzlich zum Internationalen Trend Forum für Automobilvertrieb und -marketing in den MobileLifeCampus am 23. Mai 2013 nach Wolfsburg ein. Auf dem Internationalen Trend Forum 2013 mit rund 400 Teilnehmern referieren und diskutieren Experten zum Thema „Future Sales – Automobilvertrieb im Wandel“. Die Referenten aus dem In- und Ausland zeigen Strategien und Lösungsansätze mit Best-Practice-Beispielen aus unterschiedlichen Perspektiven auf. Dieser Kongress und der Internationale Abend am 22. Mai 2013 bieten Ihnen gute Möglichkeiten, um Kontakte zu Managern und Experten der Automobilbranche zu knüpfen. Das Trend Forum zeichnet sich durch die internationale Atmosphäre und seine Vielfalt der Teilnehmer und Referenten aus. Das Institut für Management dankt allen Partnern und Förderern für die Durchführung dieser Veranstaltung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Anleitung

aufklappen

link

Notizen

Anhang

Wilkommen

Luca De Meo

Audi AG Board of management

Notizen, willkommen!, große Herausforderungen, angespannte Märkten, viel Erfolg am heutigen Tag!

Elke Braun

Bürgemeisterin Stadt Wolfsburg

Notizen, wilkommen in Wolfsburg, zum 6. Mal!, ITF passt vorzüglich in die Entwicklungen der Stadt Wolfsburg, wichtige Kernthemen, Konsumententrends, Auswirkungen im Vertrieb, wichtig für Wolfsburg, 10.000 Ingenieure, Entwicklungsprojekte, Dienstleistung in der Forschung, VW, Zulieferer, ausgerufen zur familiendfreundlichste Stadt!, herzliches Wilkommen Studenten Massachusetts, Dank an Ostfalia!

Prof. Dr Wolf-Rüdiger Umbach

President Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften

Notizen, willkommen bei Ostfalia Hogchschule, International Trend Forum ist eine wichtige Veranstaltung geworden, Zuasammenarbeit liegt uns am Herzen, Forschung, Entwicklung, internationale Ausrichting immer wichtiger, Kontakte, Praktikum, Kulturen, vielen Dank!, Antje Helpup, Mike Hoffmeister, und vielen Anderen

Eröffnung

Horst Hanschur

Horst Hanschur hat in Österreich und Norwegen Betriebswirtschaft und Politikwissenschaften studiert. Heute ist er Leiter der Vertriebsstrategie und -entwicklung bei der Audi AG in Ingolstadt.  Er kam 1996 zu Audi, bekleidete verschiedene Funktionen im Controlling, war Assistent des Vorstands für Marketing und Vertrieb und leitete das Büro des Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Volkswagen AG, Prof. Dr. Ferdinand K. Piech.

„Audi ist da, wo unsere Kunden sind. Audi City“

Presentation

Notizen, Einblick in künftige Entwicklungen, Audi, past, today, sportlich, progressiv, innovativ, retail, past, 1995: 6000 Vertriebsstellen, today, Audi Terminal, 90% über exlusieve Vertriebspartner, future, Audi ist da wo die Kunden sind, challenges, urbanisation & digitalisation, increasing product portfolio & complexity, feminisation & personalization, simplexity, Audi A3 kennt 21 Millionen Fahrzeugvarianten ..., targets, brand presence in metropolis, profitable sales organization, customer delight, kompromisslose Ausrichtung an Kundenbedürfnisse, durchgängiges CRM, Audi City, Audi City London - A New Dimension of Audi Brand Experience ..., Audi City, London, 17 Terrabyte an Daten, Kern ist Power Wall, Kosten Synergien, Multi Touch Table -> mehrere 100 millionen Möglichketen, Staff Device, Media Bibliothek, Customer Private Lounch, letzen Details, Vertragsabschluß, Audi City @ Home, Zuhause, im Büro, City Staff, Showroom besuchen ohne kaufen zu müssen, Mitarbeiter ist Gastgeber, 'altes' Autohaus gibt es bald nicht mehr ..., Beispiel: Bestellung A8 online konfiguriert und ohne Probefahrt > 100.000 Pfund, What's next, Impulse aus dem Gebiet der Consumer Electronics

Thesen, Die Kunden von morgen erwarten einen barrierefreien Verkaufsprozess im Automobilhandel., Nur eine radikale Neudefinition des Vertriebsprozesses wird die „Hemmschwelle Autohaus“ abbauen, Digitale Technologien haben den größten Effekt auf die künftige Händlerrendite

Consumer Driven

Branchenübergreifende Trends im Handel - Fokus Digitalisierung/ No-Line Retailing

Prof. Dr. Gerrit Heinemann

Notizen, on-line Handel, wir stehen erst am Anfang der Internetrevolution .., China:, neues Google, neues Amazon, neues ..., was ist im Internet der Standort?, Einzelhandel stagniert, Innerstädtischer handel wird weiter abnehmen!, Mobile ist Wachstumsthema Nr. 1, es gibt für den Automotive Sektor noch einiges zu tun ..., Digitalisiering, der Kunde nützt jetzt Technik!, was im Internet nicht gefunden wird sollte bitte der Verkäufer wissen, RoPo (Research online, Purchase offline) is die interessanteste Gruppe, neues Kaufverhalten, Internet hat keine Öffnungszeiten, wann wird der Deutsche Handel aufwachen?, thema Vollautomatisierung kommt auf, no-line Handel, Kunde hat internet ständig dabei - auch im Laden, egal welcher Kanal der Kunde benutzt - Hauptsache bei uns!, Ausblick, Mobile überholt Feste Internetanschlüsse, SoLoMo, Mobile, Local, Social, Google:, Mobile zum suchen, Festanschluß zum kaufen

Thesen, Der technologische Fortschritt (Internet, Mobiles) führt zu radikalen Veränderungen des Kaufverhaltens und der Handelsstrukturen., Der Parallelbetrieb von Kanälen funktioniert nicht mehr und ist aus Kundensicht in No-Line-Systeme zu überführen., Die Kombination aus Social, Local und Mobile – SoLoMo – bestimmt das Einkaufsverhalten der kommenden Generation

Die Kundenreise verstehen und –erwartungen erfüllen in der Welt von “Me! Here! Now!”

Matthew Banks

Presentation

Notes, it's about what/how people feel!, The Shifting Consumer Landscape, world is changing, it's getting quite complex, consumers tell, 9 people about good experiences, 16 people about bad experiences, it's moving very fast!, it's about connections, next year again we have 50% more data ..., what people really want, simplicity, relevance, Starbucks knows, who you are, where you, what you drink, where your friends are, what your friends drink, ... and offers 50% off in the bookshop next door, and who cares about the quality of their coffee ..., Shell knows you're searching for a fuel station, Implications For Automotive Brands, the coffee consumer is the same as the one for the car, Redesigning The Customer Experience, we're seeing incredible changes

Thesen, Die Kundenerfahrungen werden genauso wichtig sein wie das Fahrzeugdesign bei der Markendifferenzierung., Eine flexible und innovative “Digitalstrategie” wird der wichtigste Erfolgsfaktor bei der Pflege von hochwertigen Marken sein, Das “Connected Car” ist zukünftig eine Plattform für Kundenerfahrungen; der Schlüssel für zunehmende Erlöse und erhöhte Wiederkaufsraten

Customized Mobility

Carsharing als Geschäftsmodell eines Automobilherstellers – Fokus Europa

Michael Grosche, Volkswagen Financial Services, 'Matchmaker' Carsharing

Presentation

Notizen, why, „For the success of a car manufacturer it is increasingly important to make the customers an offer that fits to their mobility needs' - Ferdinand Pièch, growth potential, hohe Wachstumsraten, Druck von Städten und Kommunen, nur Carsharing, E-Fahrzeuge und Öffentliche Verkehrsmittel, Wien, Verbundkonstruktion, Anzahl Stadteinwohner nimmt weltweit zu, manufacturers benefits, Station am Altenheim läuft nicht so gut, VW Financial Services - learnings, Zusammearbeit mit der Stadt ist wichtig!, 10 Firrmen in ein neues Industriegebiet in Amsterdam: Carsharing!, image building tool, key drivers, addressable markets, utilization rate, low parking cost

Thesen, Für den Erfolg von Automobilherstellern wird es zunehmend wichtig, den Kunden die passenden Angebote für ihre Mobilitätsbedürfnisse zu machen, Langfristig gibt es ein großes Potenzial für Carsharingangebote von Automobilherstellern, Die drei Hauptziele für Automobilhersteller sind Marketing, Kundenbeziehungen und Volumen

Alternative Mobilitätskonzepte in Emerging Markets – Fokus China

Kilian Frühauf, PROGENIUM Co. Ltd.

Presentation

Notizen, BRIC?, Wachstum!, but, congestion, smog, crowded public transport, auch hier: Urbanisierung, 3 Themen der neue Mobilität, China, Carsharing, drivers & obstacles, stationary car sharing, E-Moblitat, drivers & obstacles, major strategic intereest, Telematics, drivers & obstacles, key effects on marketing & sales, needed: new corporate culture, less petrol heads, specialized departments/external partners, innovation

Thesen, China ist innerhalb der BRIC Staaten das Land mit dem größten Potenzial hinsichtlich innovativer Mobilitätskonzepte., Telematik-Angebote werden immer mehr zur notwendigen Ausstattung bei Fahrzeugen aller Klassen. Ohne ein adäquates Telematik- Angebot verlieren Hersteller Absatzpotenziale, vor allem bei (noch) jüngeren, internet-affinen Zielgruppen., Ein Wandel der Unternehmenskultur bei Herstellern, Importeuren und Händlern ist notwendig, um die Potenziale der neuen Mobilitätskonzepte optimal zu heben.

Going Digital

Internationale Trends und Auswirkungen für Vertriebsprozesse

Ralf Landmann

observations, evolution instead of revolution, nüchtern angehen, ausprobieren, customer's demands for excellent retail experiences have significantly increased, conveniences, premium, convenient, unique connection, interface control, prime customer satisfaction, digital technology can help to improve customer experiences, new technologies, customer experience, processes, automotive is lagging behind, because of complex eco-system, and change, still looking around to find out what is going on, truth in 1998: I've never received an e-mail saying, I want that car, her's my credit card number ..., status Auto hat abgenommen, less traffic with dealers, need to adapt, OEMs, dealers, pressure to innovate with further increase, changing roles, headquarters, NSC, dealers, multi channel, omni channel, experiences, physical, virtual, guiding customers, consumer trends drive need for action, various online business models, wir dürfen den Kunden nicht überholen ..., wer bezahlt letztendlich???, Audi City, dort sein wo die Kunden sind!, prozesse, sollten sicher sein

Thesen, Die Digitalisierung wird den Automobilvertrieb evolutionieren, nicht revolutionieren, Multichannel-Fähigkeit wird einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren im Automobilvertrieb werden., Digitalsierung und Multichannel machen das Management des Kundenauftragsprozesses zwar komplexer – aber das Kundenerlebnis auch besser. Das nützt allen.

Erfolgsfaktoren in der Umsetzung innovativer Vertriebskonzepte und -prozesse

Dr. Thomas Dmoch

Presentation

Trends, Änderungen müssen nicht von viel getöse begleitet werden, klassisches Autohaus ist tot, Rolle Autohaus, Verlust Beratungshoheit, Verlust Verkaufshoheit, Verlust Kundenhoheit, Internet revolutioniert auch Automobilbranche, Ánderung im Autohaus, klassisch, interaktiv, Kundenbedürfnisse Ändern, Relevanz Zielgruppe wird oft falsch eingesetzt, Erfolgsfaktoren Internet, Preisvorteil, Sondermodell, schnelle Reaktion, Fleet-Kunden Vorteile, Erlebnisorientierung im Autohaos, Automarken werden Dienstleister

Thesen, Automobilhändler verlieren Kontrolle über den Verkaufsprozess, Automobilhersteller werden zu Dienstleistungsmarken, Daten sind das Öl des 21. Jahrhunderts

Business Talk

Perspective of Automobile Manufacturer

Horst Hanschur

Theses, CRM is managed by the car industry, CMR not, CRM is build on classics, CMR will change our mindset, "Retail revolution" in car business will happen in BRIC-region, convinced that classical markers are a German approach, we need to develop another approach to focus on the BRIC, Digital Technologies will become the main driver of franchise attractiveness for car manufacturers, personal costs form a brake, only way to go further, main driver to the future

Perspective of Automotive Retail Business

Trevor Finn

Theses, All new cars will be sold by agents or manufacturers, "can the car business change the Internet?", the Internet has already changed the car business, All new cars will be sold with manufacturers’ provided finance, nobody can compete to the manufacturer, Customers will not incur maintenance costs on a new car over the term of their ownership, all to take care of is a monthly payment, people want to pay for the use of a car

Perspective of German Motor Vehicle Association

Antje Woltermann

Theses, The increase in new car sales via internet will push direct sales, focus is German market, car dealers have problems to adapt to new situations, 30% of customers are prepared to, dealers and OEM are not prepared, will change, dealers won't disappear, Car Sharing concepts will not become a profitable business model for the traditional automotive distribution, different in rural areas, Changes in customer behaviour will lead to changes in the roles of car manufacturers and dealers, role of dealer in value chain will change completely, future dealer will be agent of manufacturer

Perspective of Research Institutions

Prof. Dr. Hans/Gerhard Seeba

Theses, Worldwide high demand for automotive mobility strengthens the car sales of the future, car is most used vehicle for personal transportation, worldwide lots of opportunities for transport, goods, people, business of car distribution is pretty simple, OEM/dealer construction is pretty old fashioned, Disruptive innovations (e.g. mobility concepts, Internet) change the rules of automotive distribution, facing small steps an later bigger change, Future automotive distribution will be characterized by customer orientation, multi-channel sales and vertical cooperation, it's still very new, now customer mobility industry versus car industry, dealers/OEM's don't have a better contact anymore to the customer, retail will be much more complex/interesting, push and pull model is over, hope to move in a better direction for car distribution

Perspective of Internet Merchant

Alexander Bugge

Check, Point of Purchase and purchase decision are progressively separating. The new car sales process is more or less unchanged for 30 years, now less dealer visits, so less chances for him, Multi-brand selling and Internet offer huge sales opportunities that are dramatically underestimated by the automotive industry, there underestimated dramatic changes, car manufacturers should take control!, Because of the rapidly increasing multitude of models it is harder than ever before to create wide awareness for a specific car model, decreasing brand loyalty, customizing is exponentially growing

discussion

multi brand, multi brand channels have existed for a longer time, there is quite a lot complexity in this, but also a lot of opportunities, not the car business is changing, but the way people act, we went from 20.000 dealers to 10.000, dealers should be able to earn some money, for showroom, for service, for delivery of the car, for test drives

who wants to own the car, Audi is mostly leased in UK ..., "I hate to share my car", car sharing is not a business for dealers

Internet business, there is a fear of competition, most OEM's are sleeping, trusting a brand is under pressure, car sales will not shift to 80-90% by Internet, dealers are bankrupt because of used car business, sale of a car by Internet is a complex process, there is no or-or but and-and in selling cars, Internet, dealers, ..., it's very important for everybody to use the digital world, dealers, why do dealers operate with Internet sellers?, manufactures know ..., dealers still have to reach their targets

Outlook ITF 2014

Go East - The Asian challenge

ASEAN entwickelt sich zum größten, am schnellsten wachsenden Verbrauchermarkt der Welt

...

more to come!

Moderation

Antje Helpup

Mike Hoffmeister

Interesting links

International Trend Forum

Die Zukunft des Automobilvertriebs (YouTube)

Progenium

Oracle

NTT Data

MeinAuto.de

Statista

Statista ist in sehr kurzer Zeit das führende Portal für Daten und Statistiken geworden und wird branchenübergreifend sowohl in Betrieben,  Verlagen und Beratungsgesellschaften, als auch im akademischen Sektor und von Regierungsseite eingesetzt. Unser Portal bietet Zugang zu einer Statistikdatenbank mit weit über 1 Million Fakten aggregiert aus über 18.000 renommierten Quellen, einer Studiendatenbank mit ca. 10.000 Studien, Dossiers und Reports sowie eine umfangreichen Quellendatenbank.  Darüber hinaus haben Sie über Statista Zugang zu einer internationalen Datenbank.  Alle Daten können auf einfachste Art gesucht, gefunden und als Power Point, Excel und oder JPEG direkt zur Weiterverarbeitung herunter geladen werden. Mit Sitz in Hamburg und New York wurde Statista 2008 zum Startup des Jahres gewählt, erhielt noch im gleichen Jahr den renommierten Gründerpreis der Financial Times Deutschland, wurde 2010 zum Ort der Innovation auserkoren und als Europäischer Gewinner des Red Herring Preises ausgezeichnet.  2012 zählte Statista zu den Finalisten des Deutschen Gründerpreises.

Mind Mapping

CreaMatics

Hans Terhürne