M01 - Fallstudie 1

Get Started. It's Free
or sign up with your email address
Rocket clouds
M01 - Fallstudie 1 by Mind Map: M01 - Fallstudie 1

1. Lernen am realen Arbeitsgegenstand wird verstärkt durch ...

1.1. Für erfahrungsbasiertes, non-formales Lernen gilt hierbei im Besonderen: Erfahrung ist an das persönliche Erleben gebunden und subjektiv. Daher kann sie nur vom Einzelnen selbst erworben werden, sie ist nicht lehrbar.

1.2. a) Bezug zur Arbeitsrealität vom ersten Tag an

1.3. b) Selbstgesteuertes Erkunden von Anlagen, Funktionen und Prozessen

1.4. c) Experimentierendes Herantasten

1.5. d) Unwägbarkeiten

1.6. e) Eigenständiges Erstellen von Lernunterlagen

1.7. f) Einsatz aller Sinne

1.8. g) Zweisprachigkeit: „Betriebssprache“ und „Lehrbuchsprache“

1.9. Ausbildung hat somit an allen Lernorten zuallererst Gelegenheiten zum Erfahrung-Machen, zur praktischen Auseinandersetzung mit der Anlage anzubieten.

2. Veränderungen im Selbstverständnis von Lehrenden und Lernenden

2.1. Erfahrungssystematik statt Fachsystematik

2.2. Neues Rollenverständnis hauptamtlicher Ausbilder

2.3. Neues Ausbildungs- und Rollenverständnis der betrieblichen Ausbilder

2.4. Neues Ausbildungsverständnis der Lernenden

3. Formen der Lernbegleitung

3.1. Unterstützung des Lernprozesses durch die gründliche Auswertung von Arbeitsaufgaben und des Lernprozesses Lernen durch Erfahrungsauswertung

3.1.1. Lerntagebuch

3.1.2. Auswertungsgespräche

3.1.3. Vertiefende Workshops

3.1.4. „Geschichtswerkstatt“

3.2. Unterstützung des Lernprozesses durch schriftliche Materialien Selbstgesteuerte/-organisierte Lernprozesse durch schriftliche Materialien

3.3. Unterstützung des Lernprozesses durch Nachfragen